09.08.2017
FLUG REVUE

Historische VerbindungAir France feiert 70. Frankfurt-Jubiläum

Am 9. August 1947 landete zum ersten Mal eine DC-3 der französischen Airline auf dem Flughafen in Frankfurt. Die Propeller-Maschine mit 35 Sitzplätzen und einer Geschwindigkeit von 290 km/h flog drei Mal wöchentlich von Paris-Le Bourget zur hessischen Metropole. Heute verbindet Air France bereits seit 70 Jahren die französische Hauptstadt mit dem Rhein-Main-Airport.

Air France Torte 70 Jahre Frankfurt

Das 70-jährige Airline-Jubiläum am Flughafen Frankfurt ist von großer historischer Bedeutung. Foto und Copyright: Air France  

 

Ab November 1960 setzte die französische Airline auch die zweistrahlige Caravelle auf ihrer täglichen Frankfurt-Paris-Verbindung ein. Später kamen laut Airline sogar Boeing 747-400 und A300 sowie die gesamte Mittelstreckenflotte zum Einsatz. Die Tochtergesellschaft HOP verbindet heute Frankfurt und Paris (CDG) mit Embraer-Jets bis zu sechs Mal täglich.

„Mit der Aufnahme der Frankfurt-Flüge vor 70 Jahren leistete Air France ihren Beitrag bei der Annäherung von Deutschland und Frankreich. Heute ist Deutschland das europäische Land, in dem Air France am besten vertreten ist – ein Markt, der wesentlich zum Umsatz und zur Entwicklung der Fluggesellschaft beiträgt. Wir freuen uns sehr, dass diese traditionsreiche Verbindung nach Frankfurt über so viele Jahrzehnte Bestand hat“, sagte Stefan Gumuseli, Deutschland-Direktor von Air France KLM.

Fünf Jahre nach der ersten Landung auf dem hessischen Flughafen wurde Frankfurt ab dem 1. November 1952 auch in das außereuropäische Streckennetz der Air France eingebunden. Die Strecke von Frankfurt nach Casablanca über Genf und Lyon dauerte sechs Stunden und 40 Minuten. Ein Highlight der langjährigen Beziehung war laut Air France die Landung der Concorde am 24. April 1976, die von rund 18.000 Menschen verfolgt wurde.



Weitere interessante Inhalte
Angebliche Pläne für Sommer 2019 Zieht Ryanair aus Hahn ab?

23.10.2018 - Der Hunsrück-Flughafen Hahn bangt um seinen wichtigsten Kunden Ryanair. Laut Medienberichten erwägt die Ryanair-Führungsetage für Sommer 2019 den kompletten Abzug. … weiter

Spezialtransporter für A350-Flügelpaare Beluga XL startet zum 50. Testflug

23.10.2018 - In Toulouse ist am Dienstag der neue Spezialtransporter Beluga XL zu seinem 50. Testflug gestartet. Damit dürfte der überbreite und überdicke Spezialtransporter dem Abschluss seiner Erprobung und … weiter

Austrocontrol Weitere Radaranlagen von Hensoldt für Österreich

22.10.2018 - Hensoldt liefert Austrocontrol zwei weitere Radare, die eine zuverlässige Erfassung des neuen Flugsicherungsstandards „Mode S“ garantieren und auch im „Radarschatten“ von Windfarmen eine sichere … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.10.2018 - Die erste A380 für ANA ist nach Hamburg gereist, um dort Innenausstattung und Lackierung zu erhalten. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt