24.09.2013
FLUG REVUE

Sparprogramm Air France mustert Boeing 747 aus

Die französische Fluggesellschaft Air France schreibt rote Zahlen und muss sparen. Das tut sie – unter anderem –, indem sie die Boeing 747-400 ausmustert.

Bereits im Laufe des Jahres 2015 soll der Jumbo außer Dienst gestellt werden. Das gilt gleichermaßen für die sieben Passagierflugzeuge als auch für die drei Frachter.

Dennoch sehen die Franzosen Wachstumspotenzial in der Langstrecke. Diese wird weiterhin von den neun vorhandenen Airbus A380-800 bedient. Drei weitere A380 sollen die 747 zumindest teilweise ersetzen. Außerdem betreibt Air France eine der größten Boeing-777-Flotten auf der Langstrecke. Mit Boeing 787 – erwartet für 2017 – und Airbus A350 – erwartet für 2018 – sind weitere Passagierflugzeuge im Zulauf, deren Indienststellung vorgezogen werden soll. Das defizitäre Frachtgeschäft hingegen wird Air France nur noch mit zwei Boeing 777F bedienen.

Bei der niederländischen Tochtergesellschaft KLM hingegen werden die 22 Boeing 747 voraussichtlich noch bis zum Ende des Jahrzehnts im Einsatz bleiben.

„Transform 2015“ heißt das Sparprogramm, das die Fluggesellschaft Air France wieder auf Kurs bringen soll. Im Rahmen des Programms könnten im kommenden Jahr 2800 Stellen abgebaut werden, Gespräche darüber stehen aber noch aus.

Die drei zur Ausmusterung anstehenden Frachter haben folgende Kennungen: F-GIUA, F-GIUC, F-GIUD
Die sieben Passagier-747, die die Flotte verlassen werden, haben die Kennzeichen F-GIXB, F-GITD, F-GITE, F-GITF, F-GITH, F-GITI und F-GITJ.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Final Body Join in Everett Boeing montiert erste 777-9

21.11.2018 - In Everett ist der Rumpf der ersten fliegenden Boeing 777-9 montiert worden. Mit 77 Metern Länge ist der Großraumzweistrahler das längste Passagierflugzeug, das Boeing je gebaut hat. Die erste 777-9 … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen