10.08.2010
FLUG REVUE

Vierter Airbus A380 an Air France übergebenAir France übernimmt ihre vierte A380

Die französische Fluggesellschaft Air France hat am 5. August bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder ihre vierte A380-861 übernommen. Das Flugzeug wird über einen deutschen Flugzeugfonds der Dr. Peters Gruppe finanziert.

Das Flugzeug mit der Registrierung F-HPJD trage die Werknummer MSN049 und sei die sechste A380 des deutschen Flugzeugfonds, teilte das Unternehmen am 10. August auf Anfrage der FLUG REVUE mit. Neben nummehr zwei A380 bei Air France seien vier weitere A380 der Gruppe bei Singapore Airlines im Einsatz. Zum langfristig verleasten Bestand gehörten außerdem drei Boeing 777-300ER und eine Boeing 777-200LR von Emirates sowie zwei Airbus A319-100 von Virgin America.

Man wähle Flugzeugmuster aus, für die eine sehr hohe Nachfrage bestehe, so dass ein nochmaliges Anschlußleasing sicher möglich werde. Die Leasingnehmer seien Airlines mit besonders soliden Geschäftsmodellen und solider Finanzierung. Air France habe insgesamt zwölf Airbus A380 bestellt. Die Dr. Peters-Gruppe gehe von einer Verdoppelung des Passagieraufkommens bis 2025 aus. 

Air France will ihre neueste A380 ab September dreimal wöchentlich nach Tokio einsetzen. Ab Oktober soll diese Verbindung auf tägliche A380-Flüge verdichtet werden.



Weitere interessante Inhalte
Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Größter Business Jet der Welt Schweizer wollen A380 zum VVIP-Jet umrüsten

29.05.2018 - Am Rande der Branchenmesse EBACE hat das Spezialunternehmen Sparfell & Partners Pläne zum Umbau gebrauchter A380 in VVIP-Flugzeuge vorgestellt. … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete