03.11.2009
FLUG REVUE

Air New Zealand ersetzt Boeing 737-300 durch neue Airbus A320Air New Zealand bestellt Airbus A320 als Boeing 737-300-Nachfolger

Die neuseeländische Fluggesellschaft hat bei Airbus 14 Flugzeuge der A320-Familie bestellt. Die europäischen Zweistrahler lösen veraltete Boeing 737-300 ab und sollen die Kurzstreckenflotte vereinheitlichen.<br />

Airbus A320 Air New Zealand Star Alliance

Airbus A320 von Air New Zealand im Star Alliance Design. Foto und Copyright: Star Alliance  

 

Air New Zealand habe bei Airbus 14 Flugzeuge des Typs A320 als Ersatz für ihre bisherige Inlandsflotte von 15 Boeing 737-300 in Auftrag gegeben, teilte Airbus heute mit. Die Standardrumpfflugzeuge würden mit IAE-Triebwerken ausgerüstet.

Die A320 sei größer als die 737-300, welche sie ablöse, so dass Air New Zealand damit die Kapazität auf bestimmten Strecken erhöhen könne, wo Flughäfen in Stoßzeiten allmählich an ihre Kapazitätsgrenzen stießen. Die neuseeländische Fluggesellschaft habe sich zudem Kaufoptionen für weitere elf Airbus A320 gesichert und sich dabei vorbehalten, auch das größere Modell A321 abzunehmen.

„Unsere zwölf A320, die wir bereits auf internationalen Kurzstrecken im Einsatz haben, bringen gute Leistungen. Die Entscheidung, künftig nur noch einen einzigen Single-Aisle-Typ für den Inlandsverkehr und für internationale Kurzstrecken einzusetzen, wird uns sofortige Effizienzsteigerungen bei der Wartung, beim Crew Training und bei der allgemeinen Flottenvereinfachung bringen“, sagte Bruce Parton, General Manager Short Haul Airline von Air New Zealand.



Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Unbezahlte Flughafengebühren Island legt airberlin-Airbus an die Kette

23.10.2017 - Seit dem vergangenen Donnerstag verweigert die isländische Fluggesellschaft Isavia einem Airbus A320 der insolventen airberlin die Abfertigung. Die Isländer wollen damit ausstehende Flughafengebühren … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA