25.03.2015
FLUG REVUE

Peking - AucklandAir New Zealand und Air China kooperieren

Air New Zealand und Air China haben Einzelheiten über eine geplante Zusammenarbeit bei Flugdiensten zwischen China und Neuseeland veröffentlicht.

787-9 Air New Zealand Juli 2014

Air New Zealand hat die Boeing 787-9 seit Juli 2014 im Dienst (Foto: Boeing).  

 

Die Zusammenarbeit, vorbehaltlich behördlicher Zulassungen, würde einen täglichen, direkten Flugdienst zwischen Beijing und Auckland einführen. Es würde auch weiterhin Codesharing zwischen der nationalen chinesische Fluggesellschaft und Air New Zealand auf der täglichen Fluglinie Shanghai - Auckland bestehen, auf der ab dem 24. August ausschließlich Boeing 787-9 Dreamliner Flugzeuge eingesetzt werden.

"Durch die Verbindung der chinesischen Hauptstadt mit Neuseeland würden wir Touristen und Geschäftsreisenden zum ersten Mal seit drei Jahren eine einzigartige Anbindung zwischen und innerhalb jedes Heimatmarktes anbieten", sagte der Vorstandsvorsitzende von Air New Zealand Christopher Luxon.



Weitere interessante Inhalte
Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Die Airline-Giganten Top 10: Die Fluggesellschaften mit den größten Flotten

26.01.2018 - Welche Fluggesellschaften fliegen die meisten Flugzeuge und haben damit die größten Flotten? Unsere Top-10-Liste zeigt die größten Airlines der Welt nach Flottengröße. … weiter

Neue Verkehrsflugzeuge werden teurer Airbus und Boeing erhöhen die Listenpreise

22.01.2018 - Wenige Tage nach Airbus hat auch Boeing neue Listenpreise für die hauseigenen Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Listenpreise geben nur einen groben Anhaltspunkt über die tatsächlich vereinbarten … weiter

Auftragsbestand wächst auf 5864 Jets Boeing beendet 2017 mit Lieferrekord

09.01.2018 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat im Gesamtjahr 2017 zum sechsten Mal in Folge die meisten Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. … weiter

Zwischenfälle Probleme mit 787-Triebwerken erreichen Air New Zealand

11.12.2017 - Passagiere von Air New Zealand müssen sich auf Flugstreichungen und Verspätungen einstellen, nachdem die Airline vier Boeing 787-9 für Wartungsarbeiten an den Rolls-Royce Trent 1000 Triebwerken … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert