04.03.2015
FLUG REVUE

Erfolg im ersten GeschäftsjahrAir Serbia macht Gewinn

Die nationale Fluggesellschaft Serbiens hat in ihrem ersten kompletten Geschäftsjahr einen Gewinn von 2,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Air Serbia ging aus der JAT hervor.

airbus-air-serbia-flotte

Die Flotte von Air Serbia besteht unter anderem aus Vertretern der Airbus-A320- und ATR-Familien. Foto und Copyright: Air Serbia  

 

In ihrem ersten kompletten Betriebsjahr verbuchte Air Serbia eine Steigerung der Einnahmen um 87 Prozent auf 262 Millionen Euro. Der Gewinn betrug 2,7 Millionen Euro. Die Anteilseigner der aus der ehemaligen JAT hervorgegangenen Fluggesellschaft sind die serbische Regierung und Etihad Airways. Die Zahl der 2014 beförderten Passagiere betrug 2,3 Millionen, die durchschnittliche Auslastung 67 Prozent. Air Serbia hatte am 26. Oktober 2013 den Flugbetrieb aufgenommen und durchlief einige Restrukturierungsmaßnahmen. Mit der Einführung von acht Airbus A319 und zwei A320  sank das Durchschnittsalter der Flotte von 25 auf zehn Jahre. Im vergangenen Jahr erweiterte die Airline ihr Streckennetz von 16 auf 40 Ziele in 30 Länder. Zudem werden 35 Strecken im Codeshare mit airberlin, Aeroflot, Etihad und Tarom bedient. In diesem Jahr will Air Serbia weiter vorsichtig wachsen und die Codeshares ausbauen.



Weitere interessante Inhalte
EU-Forschungsvorhaben Fraunhofer-Institut will CFK-Bugrad entwickeln

14.06.2018 - Flugzeugräder aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) könnten deutliche Gewichtseinsparungen bringen. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Notlage über dem Hochgebirge A319 verliert Cockpitscheibe

14.05.2018 - Ein Airbus A319 der chinesischen Sichuan Airlines verlor auf dem Weg ins tibetische Lhasa die Cockpitscheibe des Copiloten. Wegen des überflogenen Hochgebirges konnte die Crew nicht den üblichen … weiter

Gründervater der Emirate Etihad-A380 trägt "Scheich Zayed"-Lackierung

30.04.2018 - Nach Emirates hat auch Etihad einen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung zu Ehren des Emirate-Gründervaters "Scheich Zayed" dekoriert, der vor 100 Jahren geboren wurde. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete