04.08.2017
FLUG REVUE

StreckennetzanpassungAir Seychelles stellt Düsseldorf ein

Ab dem 10. September wird die nationale Fluggesellschaft der Republik Seychellen den Flugbetrieb in die nordrheinwestfälische Landeshauptstadt einstellen. Ab dem 12. September wird auch das Paris-Angebot von vier auf drei Flüge reduziert.

Symbolbild Air Seychelles

Nur noch bis zum 12. September kann ab Düsseldorf mit Air Seychelles in den Urlaub geflogen werden. Foto und Copyright: Air Seychelles  

 

Neben dem Wettbewerbsdruck durch die Vielzahl an Airlines und den saisonalen Nachfrageschwankungen seien auch das Preisumfeld sowie die Treibstoffpreise  ausschlaggebend, teilte die Fluggesellschaft mit. Auch das Volumen an Zubringerflügen der Partner-Airlines entwickelte sich nicht wie erwartet.  „Wir haben die schwierige Entscheidung, Flüge nach Düsseldorf nicht weiter fortzusetzen, nach einer umfassenden Überprüfung der Route getroffen. Diese Überprüfung hat aufgezeigt, dass die Verbindung nicht nachhaltig ist.“, sagt Roy Kinnear, Geschäftsführer von Air Seychelles.

Um den für die Fluggesellschaft wichtigen deutschen Markt nicht zu verlieren, will Air Seychelles mit einem Umstieg in Paris oder Abu Dhabi weiterhin Codesharing-Flüge in die Urlaubsregion anbieten. Partnerschaften mit Air France und Etihad Airways würden dies ermöglichen.

Auch der Paris-Service wurde von Air Seychelles aufgrund der geringen Nachfrage reduziert. Zwar seien die Passagierzahlen in den Sommermonaten hoch, zum Beginn der Nebensaison hätten diese jedoch nicht mehr das erforderliche Niveau, um die vierte wöchentliche Verbindung aufrechtzuerhalten. Künftig kann noch montags, donnerstags und samstags mit einem Airbus A330-200 ab Paris in den Inselstaat geflogen werden.



Weitere interessante Inhalte
Größtes Flugzeug der Welt vor dem Erstflug Immer schnellere Rolltests bei Stratolaunch

15.10.2018 - Auf dem Mojave Air and Space Port hat das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch sein Rolltempo auf 130 km/h gesteigert. Damit tastet sich der Riese immer weiter an seinen Erstflug heran. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

12.10.2018 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Fraport gibt Anteile ab iCON kauft 30 Prozent des Flughafens Hannover

10.10.2018 - Die Eigentümerstruktur am Hannover Airport ist neu aufgestellt. Die iCON Flughafen GmbH hat die Anteile der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide an der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH … weiter

Airbus-Aufsichtsrat Faury als Enders-Nachfolger benannt

08.10.2018 - Das Board of Directors der Airbus SE hat sich am Montag für eine interne Nachfolgeregelung entschieden: Guillaume Faury soll Tom Enders ablösen, der nach der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt