11.11.2008
FLUG REVUE

11.11.2008 - Air Seychelles nach DAir Seychelles wieder nach Deutschland

11. November 2008 - Die Fluggesellschaft Air Seychelles hat heute angekündigt, dass sie ab dem nächsten Jahr wieder Deutschland bedient.

Ab dem 29. März 2009 wird die Nonstop-Verbindung von Frankfurt am Main nach Mahé nach über dreijähriger Unterbrechung wieder neu aufgelegt. Die nationale Fluggesellschaft der Seychellen bedient die Strecke künftig einmal pro Woche, nämlich sonntags. Die Preise für Rückflug-Tickets beginnen bei 840 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren. Passagiere mit Wohnsitz in anderen deutschen Städten können ein Rail & Fly-Ticket nach Frankfurt für 25 Euro pro Strecke zubuchen. Buchungsanfragen werden ab sofort entgegen genommen.  

Air Seychelles setzt auf der neuen Verbindung ab Deutschland eine Boeing B767-300ER ein. Dabei zählen 24 der fast 250 Sitzplätze zur "Pearl Class" (Business Class). Der Abflug von Frankfurt am Main erfolgt am Sonntag um 22.00 Uhr und ermöglicht Urlaubern, die auf die Seychellen fliegen, eine Anreise über Nacht. Die Ankunft in Mahé erfolgt am nächsten Morgen um 9.25 Uhr – nach weniger als 10 Flugstunden. Den Rückflug nach Deutschland ermöglicht Air Seychelles am Samstag Abend um 22.30 Uhr. Die Fluggäste erreichen Frankfurt am Main dann am Sonntag Morgen um 6.20 Uhr.



Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Neue Version des Langstrecken-Jets Airbus A330neo: Die Kunden

19.10.2017 - Mit neuen Trent-Triebwerken, aerodynamischen Verfeinerungen und einer modernisierten Kabine soll die A330neo die Erfolgsgeschichte des Großraumjets fortschreiben und neben der A350 bestehen. … weiter

Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF