15.05.2017
FLUG REVUE

Präsenz auf WachstumsmarktAirAsia plant chinesische Billigfluggesellschaft

Die malaysische Airline AirAsia hat am 14. Mai gemeinsam mit lokalen Partnern eine Absichtserklärung für den Aufbau einer chinesischen Billigfluggesellschaft unterzeichnet. Die Fluggesellschaft möchte mit dem Joint Venture trotz staatlicher Einschränkungen im Reich der Mitte Fuß fassen.

Airbus A320neo für AirAsia

AirAsia möchte in China expandieren. Foto und Copyright: Airbus  

 

In dem Memorandum of Understanding wird die Absicht festgeschrieben, eine Betriebsgenehmigung für die neue Gesellschaft „AirAsia (China)“ zu beantragen. Außerdem sind verschiedene Investitionen in die Entwicklung der Infrastruktur beabsichtigt. So soll am Flughafen Zhengzhou ein Low-Cost-Terminal errichtet werden. Die Millionenstadt soll Heimathafen der Flotte werden. Weiter sind eine Luftfahrt-Akademie sowie entsprechende Wartungs- und Instandhaltungseinrichtungen geplant.

Unternehmen der allgemeinen Luftfahrt sind explizit auf der „Liste der eingeschränkten ausländischen Industrie-Investitionen“ aufgeführt. Hier ist festgeschrieben, dass der chinesische Partner Mehrheitseigner des gemeinsam gegründeten Unternehmens sein muss. Mit der staatlichen Investitionsgesellschaft Everbright und der Regierung der Provinz Henan hat AirAsia nun entsprechende Partner gefunden.

China zählt, auch im Bereich der zivilen Luftfahrt, zu den am stärksten wachsenden Märkten. Schon heute gehören die hier beheimateten Airlines zu den größten der Welt. In den kommenden Jahren wird mit einem weiteren Wachstum gerechnet.



Weitere interessante Inhalte
Genehmigung erteilt München erweitert Terminal 1

15.11.2018 - Die Regierung von Oberbayern hat den Planfeststellungsbeschluss für die Erweiterung des Terminal 1 am Münchner Flughafen erlassen. Die Inbetriebnahme des neuen Flugsteigs wird voraussichtlich im Jahr … weiter

Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Neue Version mit bis zu drei Zusatztanks Arkia übernimmt ersten Airbus A321LR

14.11.2018 - Die israelische Fluggesellschaft Arkia hat am Dienstag in Hamburg den ersten Airbus A321LR übernommen. Diese neue Langstreckenversion der A321neo setzt, dank erhöhter Startmasse mit Zusatztanks und … weiter

Sonderservice für schreienden Gast Stewardess stillt Baby-Passagier

09.11.2018 - Die philippinische Flugbegleiterin Patrisha Organo leistete einem kleinen Passagier an Bord eines Fluges von Philippine Airlines Hilfe, indem sie ihn kurzerhand mit eigener Muttermilch stillte. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen