12.12.2017
FLUG REVUE

Pilot AcademyairBaltic bildet Nachwuchs-Piloten aus

Vom Fußgänger zum Linienpilot: Die lettische Fluggesellschaft sucht die ersten 20 Bewerber für ihre neu gegründete Pilot Academy in Riga.

CS300_airBaltic_Auslieferung_05

airBaltic ist die Erstbetreiberin der CS300 von Bombardier. Foto und Copyright: Bombardier  

 

airBaltic hat den Bewerbungsprozess für den ersten Jahrgang ihrer Pilot Academy eröffnet. Zunächst sollen 20 Nachwuchs-Piloten pro Jahr ausgebildet werden. Mit der neuen, zweijährigen Pilotenausbildung richtet sich die lettische Airline an Interessenten ohne Luftfahrterfahrung.

Bewerbungen sind bis zum 8. Januar 2018 möglich, die Ausbildung beginnt im März 2018 mit einer Theoriephase. Die Auswahl der Kandidaten erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren, das am 26. Dezember beginnt. Die Kosten für das Programm betragen nach Angaben von airBaltic 69.000 Euro. Nach erfolgreichem Abschluss der Pilot Academy werden die Teilnehmer bei airBaltic angestellt.

"airBaltic wächst schnell und in den kommenden fünf Jahren wollen wir mehr als 1000 hochgebildete Fachkräfte einstellen. Nun gehen wir einen Schritt weiter, indem wir ein neues Ausbildungsprogramm für unsere künftigen Linienpiloten einführen", so Martin Gauss, CEO von airBaltic. 



Weitere interessante Inhalte
Roll-Out aus dem Lackierhangar Airbus zeigt Deltas erste A220-100

17.09.2018 - Der erste Airbus A220-100 (früher Bombardier CS100) in der Lackierung der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines wird im kanadischen Mirabel auf Flugtests vorbereitet. … weiter

Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Airbus-Mehrheitsbeteiligung CSeries wird zur "A220"

10.07.2018 - Kurz nach dem Mehrheitseinstieg beim Programm CSeries von Bombardier hat Airbus den kanadischen Zweistrahler in die hauseigene Typenreihe integriert: Neuer Name "A220". … weiter

Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N