21.06.2013
aero.de

airberlin baut bestehende USA-Frequenzen aus

airberlin setzt auf weiter auf den Verkehr in die Vereinigten Staaten und erhöht die Frequenzen auf den Strecken von Berlin und Düsseldorf nach New York sowie von Düsseldorf nach Miami und Fort Meyers im Winterflugplan 2013.

"Die USA sind ein beliebtes Reiseziel bei unseren Fluggästen aus Deutschland und Europa. Wir reagieren auf die steigende Nachfrage und bauen nach der Frequenzerhöhung im aktuellen Sommerflugplan auch unser Winterflugprogramm in die USA weiter aus", sagte airberlin Vorstandsmitglied Paul Gregorowitsch.

Ab sofort zur Buchung freigeschaltet sei eine zusätzliche Frequenz pro Woche von Berlin und drei weitere Flüge pro Woche von Düsseldorf aus nach New York. Für die Strecken von Düsseldorf nach Miami sowie Fort Meyers werde das Angebot jeweils um einen zusätzlichen Flug pro Woche erweitert.

Im Winter bietet airberlin somit erstmals ganzjährig tägliche Flüge von Düsseldorf aus nach Miami und New York an - im Sommer nach New York dann bis zu zwei Mal pro Tag. Der Winterflugplan beginnt am 1. November 2013 und endet zum 30. April 2014. Insgesamt fliegt airberlin zu fünf Destinationen in den USA: Chicago, Fort Meyers, Los Angeles, Miami und New York.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt