22.06.2017
FLUG REVUE

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaftairberlin: Die Flotte

Zahlreiche Restrukturierungen bei airberlin sorgen immer wieder für neue Flottenzusammensetzungen. Mit einem erneuerten Geschäftsmodell wird die neue airberlin, nach eigenen Angaben, ab Sommer 2017 eine Flotte von 75 Flugzeugen für sich betreiben.

airberlin Flotte

Ab Sommer 2017 betreibt airberlin nach eigenen Angaben eine eigene Flotte von 75 Flugzeugen. Foto und Copyright: airberlin  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Im Rahmen ihrer jüngsten Restrukturierung stellte airberlin im September 2016 ein neues Geschäftsmodell vor. Nach eigenen Angaben wird die neue airberlin ab Sommer 2017 eine Flotte von 75 Flugzeugen für sich betreiben. Die Flotte wird sich dann aus 40 Flugzeugen der A320-Familie, 17 A330-200 und 18 Bombardier Dash 8-Q 400 zusammensetzen.

Derzeit gibt die airberlin group auf ihrer Homepage einen Flottenumfang von 144 Flugzeugen an. Davon übernimmt die Lufthansa Group, im Rahmen eines Wet-Lease-Abkommens, 38 Maschinen der A320-Familie für die schnell wachsende Tochter Eurowings und weitere 21 Maschinen werden für die Tourismusaktivitäten von NIKI genutzt. Zudem sind 14 Boeing 737 aufgeführt, welche im Rahmen einer geplanten weiteren Wet-Lease-Vereinbarung durch TUIfly betrieben werden sollten. airberlin-Großaktionär Etihad und TUI haben über diesen Vertrag aber keine endgültige Einigung erzielt. Der letzte Flug einer eigenen 737 von airberlin fand am 28. Oktober 2016 von München nach Berlin Tegel statt.


WEITER ZU SEITE 2: Bombardier Dash 8-Q 400

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |     



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA