08.08.2016
aero.de

Verkehrszahlenairberlin fliegt voll durch den Juli

Angebotsdisziplin hat airberlin im Ferienmonat Juli trotz einem für alle Airlines anspruchsvollen Touristik-Umfeld zu etwas volleren Fliegern verholfen. Die Auslastung stieg um 1,6 Punkte auf 88,9 Prozent.

Airbus A320 airberlin

Airbus A320 von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

airberlin bot im Juli zwar 2,4 Prozent weniger Sitze an als im Jahr zuvor, beförderte mit 3,2 Millionen Passagieren aber nur 0,8 Prozent weniger Reisende.

Neue Langstrecken führten dazu, dass airberlin - gemessen in Sitzkilometern - sogar ein leicht ausgeweitetes Programm flog.

"Dies ist eine im aktuellen Marktumfeld positive Entwicklung. Wir konnten unsere Auslastung entgegen der allgemeinen Marktschwäche in der Touristik im ersten Halbjahr steigern", kommentierte airberlin-Chef Stefan Pichler die Verkehrszahlen.

Für airberlin werde die Reise weiter in Richtung Fernstrecken gehen - gerade erst kündigte die Airline an, ihr USA-Angebot im Sommer 2017 um 50 Prozent auszuweiten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt