05.04.2013
aero.de

airberlin nimmt 787 eine Nummer größer

airberlin schreibt ihren Auftrag für 15 Boeing 787-8 vollständig auf die größere 787-9 um.

"Ich kann bestätigen, dass airberlin die Bestellung auf die 787-9 Version ändern wird", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft aero.de.

Die ersten 787 dürften im Verlauf des Jahres 2015 bei airberlin eintreffen. "Wegen der Auslieferungstermine sind wir derzeit mit Boeing in Gesprächen", erklärte der Sprecher.

Mit der Änderung des Auftrags gleicht airberlin ihre künftige Dreamliner-Flotte an die ihres Großaktionärs Etihad Airways an, der ab Ende 2014 insgesamt 41 787-9 von Boeing erhalten wird. Bei Etihad Airways sollen die 787-Lieferungen über einen Zeitraum von fünf Jahren gestreckt werden.

Etihad und airberlin wählten die GEnx-Triebwerke für diese Flugzeuge. Vor einem Jahr teilten die Unternehmen mit, bei Einkauf, Ausbildung und Technik eng zusammenzuarbeiten. Auch die Dreamliner sollen in gemeinsamen Strukturen gewartet werden.

Über Optionen und Bezugsrechte können Etihad und airberlin bei Bedarf bis zu 60 zusätzliche 787 bei Boeing nachbestellen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF