08.06.2015
aero.de

Verkehrszahlenairberlin schrumpft auch im Mai

airberlin trimmte im Mai ihr Angebot. Das kostete zwar Passagiere, zahlte sich aber in besserer Auslastung aus.

airberlin Boeing 737-800

airberlin Boeing 737-800. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Die 2,84 Millionen Mai-Passagiere bedeuten ein Minus von 4,3 Prozent im Jahresvergleich. Im April hatte airberlin aber noch einen wesentlich heftigeren Passagierverlust von fast acht Prozent eingesteckt.

airberlin bot über den Mai 7,4 Prozent weniger Sitzkilometer an als im Vorjahr. Weil der verkaufte Verkehr mit 5,3 Prozent nicht ganz so stark  nachgab, habe sich die Auslastung um 1,8 Prozentpunkte auf 81,3 Prozent verbessert, teilte airberlin mit.

Airlinechef Stefan Pichler gestand im Mai allerdings auch ein, dass das zweite Quartal hinter den Erwartungen zurückbleibe. "Wir sind am Anfang eines langen Weges", stellte Pichler Belegschaft und Aktionäre auf eine längere Durststrecke ein.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter

Auktion Mitte Januar airberlin-Reste unter dem Hammer

05.01.2018 - Das Auktionshaus Dechow versteigert am 15. Januar Memorabilien wie Schokoherzen und Vanity-Sets aus den Beständen von airberlin. … weiter

Verhandlungen abgeschlossen IAG übernimmt NIKI

29.12.2017 - Der British-Airways-Mutterkonzern International Airlines Group hat sich am Freitagabend mit dem Insolvenzverwalter über den Kauf großer Teile von NIKI geeinigt. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert