28.03.2013
aero.de

airberlin setzt ersten Sharklet-Airbus bei NIKI ein

airberlin hat am Dienstag ihre ersten A320 mit "Sharklet"-Tragflächen bei Airbus in Hamburg abgeholt. Die OE-LER (MSN 5522) wird von diesem Freitag an bei NIKI fliegen.

aero.de war bei der Übergabe des Flugzeugs dabei. Der Sharklet-Airbus werde jährlich 380 Tonnen Sprit einsparen und NIKIs Tankrechnung so um 320.000 Euro reduzieren, sagte NIKI Geschäftsführer Christian Lesjak. "Unsere zweite Maschine wird im Juni folgen".

airberlin und NIKI hatten im Sommer 2012 ihren ersten gemeinsamen Auftrag an Airbus vergeben. Insgesamt 14 neue A320 und A321 wird Airbus mit den um 2,40 Meter nach oben gebogenen Tragflächenspitzen für airberlin bauen. Die Sharklets optimieren die Auftriebscharakteristik des Flügels und können so den Verbrauch des Flugzeugs insgesamt senken.

airberlin suche stetig nach Möglichkeiten, ihren Treibstoffverbrauch im Sinne der Umwelt aber natürlich auch aus wirtschaftlichen Gründen zu optimieren, sagte Felix Genze, Leiter der Performance Improvement-Programme bei airberlin. Im Jahr 2012 habe die junge airberlin-Flotte mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern pro 100 geflogene Personenkilometer eine neue Bestmarke erreicht. Schon 2015 soll der Durchschnittsverbrauch auf nur noch 3,0 Liter sinken.

Die Berliner finanzieren ihre neuen A320-Flieger über Sale and Lease Back Verträge mit der chinesischen Bank ICBC. Für NIKI ist der am Dienstag übernommene Sharklet-Airbus das 23. Flugzeug in der Flotte.

Über eine mögliche Bestellung des Nachfolgers A320neo hat airberlin noch nicht entschieden. "Wir sehen uns jedes auf den Markt kommende Flugzeug natürlich sehr genau an, aber momentan ist noch nicht die Zeit für neue Bestellungen", sagte Ulf Gedamke, Leiter der Abteilung Asset and Finance Management bei airberlin.

aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Amtsgericht Charlottenburg airberlin-Insolvenzverfahren eröffnet

02.11.2017 - Das Amtsgericht Charlottenburg hat am Mittwoch das Insolvenzverfahren über das Vermögen von airberlin eröffnet. Gläubiger können Forderungen bis zum 1. Februar 2008 anmelden - doch vermutlich gehen … weiter

Flug AB 6210 von München nach Berlin Abschied von airberlin

28.10.2017 - Wie angekündigt hat airberlin am Freitagabend seinen Flugbetrieb eingestellt. Der letzte Linienflug landete kurz vor Mitternacht in Tegel. … weiter

Einigung nach langen Verhandlungen easyJet übernimmt Teil des airberlin-Betriebs in Tegel

28.10.2017 - easyJet hat am Freitag mit Airberlin einen Vertrag über den Erwerb eines Teils des Betriebs am Flughafens Berlin-Tegel geschlossen. Der liegt bei 40 Millionen Euro. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA