31.03.2011
FLUG REVUE

airberlin und LTU vollenden Zusammenschlussairberlin vollendet LTU-Integration

Ab April vollendet airberlin ihre im August 2007 begonnene LTU-Übernahme. Ab dann fliegen beide Airlines gemeinsam unter der Betriebslizenz von airberlin.

Zu den Kernelementen der Integration gehöre die Verschmelzung der Flugbetriebe, teilte airberlin am Donnerstag mit. Ab April 2011 gebe es dann nur noch einen Flugbetrieb unter dem AOC (Air Operator Certificate) von airberlin. 

Zweites wichtiges Element der LTU-Integration sei die Zusammenfassung aller Technikbetriebe der airberlin group in Berlin, Düsseldorf und Köln in die neue Gesellschaft „airberlin technik GmbH“ mit Firmensitz Berlin. Durch die Zusammenführung werde eine bessere Organisation und Kommunikation gewährleistet sowie weitere prozessuale Verbesserungen erreicht. Die airberlin technik erbringe nahezu alle luftfahrttechnischen Dienstleistungen. Ihre 1700 Mitarbeiter arbeiteten an 17 Standorten deutschlandweit und international im Bereich der Base und Line Maintenance. Zu ihren Kunden gehörten neben airberlin auch weitere namhafte deutsche und internationale Airlines. 

"Durch die Integration schaffen wir die nötigen Voraussetzungen, um Doppelstrukturen abzuschaffen, Arbeitsabläufe zu vereinfachen und insgesamt die Effizienz der Operation zu erhöhen", sagte Joachim Hunold, Vorstandsvorsitzender von airberlin.  "Wir rechnen nicht nur mit spürbaren Einsparungen, sondern das weitere Zusammenwachsen aller Mitarbeiter ist auch ein wichtiger Schritt für zukünftige Herausforderungen wie den geplanten Beitritt zum weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld." Die LTU-Integration sei auch Teil des Kostensenkungsprogramms „Accelerate 2012“. Dieses Effizienzprogramm basiere auf den Säulen Erlösverbesserung, Kapazitätsanpassung und Kostensenkung.

airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 8900 Mitarbeiter und nutzt 169 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. airberlin bedient 163 Destinationen in 39 Ländern. Im Jahr 2010 wurden 33,6 Millionen Passagiere befördert.



Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF