26.09.2016
FLUG REVUE

Berichte über Flotten-Halbierung und Lufthansa-Kooperationairberlin vor strategischer Weichenstellung?

In dieser Woche könnten bei airberlin wichtige Entscheidungen zur Zukunft des Unternehmens fallen. Medien berichten von einer deutlichen Flottenverkleinerung und einer Abgabe von Flugzeugen an Eurowings. Auch mit TUI soll es Verhandlungen über geleaste Jets geben.

Airbus_A320_airberlin_Erstflug_Stuttgart_Abu_Dhabi_Flaggen_Start

airberlin könnte sich durch die angeblich bevorstehende Abgabe ihrer dezentralen Strecken an Eurowings stärker auf die Zubringerfunktion für Etihad nach Abu Dhabi konzentrieren. Foto und Copyright: airberlin  

 

Am Mittwoch dieser Woche soll angeblich der Lufthansa-Aufsichtsrat über die mögliche Übernahme von etwa 40-airberlin-Flugzeugen mit Besatzungen entscheiden. Geplant sein soll die Vermietung und Weiterbeschäftigung bei der LH-Tochter Eurowings, die Lufthansa möglichst schnell wachsen lassen möchte, um den konkurrierenden Niedrigpreis-Riesen Ryanair und easyJet Paroli bieten zu können. 

Bis Ende der Woche soll es angeblich auch eine Entscheidung über 14 langfristig geleaste TUI-Boeing 737 bei airberlin geben. Sie könnten die Keimzelle einer neuen Ferienfluggesellschaft bilden, an der sich auch die österreichische Niki beteiligen könnte.

Die trotz wiederholter Sparprogramme seit langem defizitäre airberlin schiebt einen wachsenden Schuldenberg vor sich her und könnte mit einer Restrukturierung versuchen, ihre komplizierten Strukturen zu vereinfachen. So besteht das Unternehmen aus Verwaltungskernen in Berlin und Düsseldorf und ist aus dem angestammten Ferienfluggeschäft in den europäischen Linienflugverkehr, ins Niedrigpreissegment, auf Langstrecken, in den hochwertigen Geschäftsreiseverkehr mit einer komfortablen Business Class, in die Allianz Oneworld und in den Zubringerverkehr zu ihrem Partner und Großinvestor Etihad gewachsen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Insolvenz airberlin verlässt Oneworld-Allianz

19.10.2017 - Im Zuge ihrer Insolvenz verlässt airberlin zum 28. Oktober die Oneworld-Allianz. Auch die Tochtergesellschaft NIKI tritt zeitgleich aus der Allianz aus. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF