10.11.2010
FLUG REVUE

Lufthansa wechselt Triebwerk an Airbus A380Airbus A380: Lufthansa tauscht ein Triebwerk aus

Lufthansa tauscht ein Rolls-Royce Trent-Triebwerk eines ihrer Airbus A380 gegen ein Reservetriebwerk aus. Dieser Schritt habe aber nichts mit dem Zwischenfall bei Qantas zu tun.

Ein Lufthansa-Sprecher bestätigte am Mittwoch auf Anfrage der FLUG REVUE, dass die Airline ein Triebwerk an einem ihrer Airbus A380 austausche. Man habe nach dem Qantas-Zwischenfall, gemäß einer Empfehlung von Rolls-Royce, nochmals alle A380-Triebwerke inspiziert. Dabei sei an einem einzelnen Triebwerk ein "Befund" festgestellt worden. Man wolle dieses Triebwerk nach Absprache mit Rolls-Royce beim Hersteller näher untersuchen lassen und habe es deshalb abgenommen.

Der festgestellte "Befund" habe technisch nichts mit dem bei Qantas aufgetretenen Problem zu tun und auch nicht mit den von Singapore Airlines (SIA) an deren A380 gefundenen Ölspuren. SIA hatte deswegen angekündigt, drei Triebwerke an ihrer A380-Flotte auszutauschen.



Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

13.10.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis Ende September wurden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF