07.10.2013
aero.de

FlotteAirbus bucht drei A380 von Lufthansa aus

14 statt 17 Superjumbos: Lufthansa plant mit einer kleineren Airbus A380-Flotte.

Im September hatten die Frankfurter neben 34 Boeing 777-9X 25 Airbus A350-900 bestellt. Jetzt wurden drei für Lufthansa eingetragene A380 aus dem von Airbus monatlich veröffentlichten Auftragsbericht entfernt. Zu den gegenwärtig zehn A380 in Diensten der Lufthansa sollen bis 2015 nur noch vier weitere Flugzeuge hinzukommen.

Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow bestätigte auf Anfrage von aero.de, dass am Freitag eine Änderung im A380-Auftrag vorgenommen wurde. Lufthansa sehe ihren Bedarf an sehr großen Interkontjets mit 19 Boeing 747-8 und 14 A380 "gedeckt". Bei den drei von Airbus gestrichenen A380 handele es sich um noch nicht vom Lufthansa-Aufsichtsrat bestätigte Aufträge aus dem Jahr 2001.

Lufthansa habe 2001 nur zehn A380 verbindlich bestellt. Zeitgleich sei mit Airbus zwar der Kauf von fünf weiteren A380 vereinbart worden, allerdings unter dem Vorbehalt der späteren Zustimmung des Lufthansa-Aufsichtsrats. Lufthansa spricht in diesem Zusammenhang von einer "festen Option".

Im März habe der Aufsichtsrat zwei A380 aus dieser festen Option genehmigt, sagte Jachnow. Die verbliebenen latenten Aufträge für drei A380 aus dem Jahr 2001 werde Lufthansa hingegen nicht bestätigen. Entsprechend seien diese Flugzeuge jetzt auch bei Airbus gestrichen worden.

An den zwei im September 2011 von Lufthansa nachbestellten A380 halten die Frankfurter hingegen fest. "Diese Flugzeuge wurden bestellt, um auf frei gewordene, frühere Lieferslots bei Airbus zuzugreifen", ergänzte der Sprecher. Lufthansa werde im nächsten und übernächsten Jahr jeweils zwei A380 von Airbus erhalten.

Die drei ausgebuchten A380 von Lufthansa sind die ersten Einträge zur A380 in der Airbus-Auftragsliste 2013. Flottenfinanzierer Doric Asset Finance hatte allerdings im Juni angekündigt, in Toulouse 25 A380 zu bestellen.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Poker um EU-Genehmigung Lufthansa verzichtet auf Niki

13.12.2017 - Im Zuge der angestrebten Übernahme von Teilen der Air Berlin Gruppe hat Lufthansa heute der für die Fusionkontrolle zuständigen EU-Kommission weitere Zugeständnisse gemacht. … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen