20.04.2016
aero.de

AATCAirbus öffnet zweites Trainingszentrum in Asien

Airbus Asia Training Centre heißt die neue Anlaufstelle für Piloten in Singapur und Südost-Asien. Die von Airbus und Singapore Airlines am Flughafen Singapur-Seletar angesiedelte Einrichtung bietet acht Simulatoren, darunter drei für die A350. Am Montag öffnete das 9.250 Quadratmeter große Zentrum.

AATC Singapur Airbus

AATC Singapur. Foto und Copyright: Airbus  

 

Singapur ist nach Toulouse, Miami und Peking der weltweit vierte Airbus-Trainingsstandort. Jährlich sollen bis zu 10.000 Piloten am AATC Schulungen für aktuelle Airbus-Cockpits absolvieren und Musterberechtigungen erwerben.

Das AATC nahm bereits vor einem Jahr den Trainingsbetrieb auf und war übergangsweise in Gebäuden des SIA Training Centre am Changi Airport untergebracht. Laut Airbus haben bereits 17 Airlines der Region Kurse für ihre Piloten am AATC gebucht.

In keiner Ecke der Welt ist der Bedarf an gut ausgebildeten Piloten größer als in Asien. Airbus erwartet einen Anstieg der aktiven Linienflotten in Asien-Pazifik von heute 5.600 auf 14.000 Flugzeuge in den nächsten zwei Jahrzehnten, die von 170.000 Piloten gefolgen werden. Heute gibt es in der Region 65.000 Piloten.

Das deckt sich mit Prognosen von Boeing, wo man für Fernost 226.000 neue Piloten bis 2034 erwartet - das wären 41 Prozent der dann weltweiten Piloten-Population.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Längster Nonstop-Flug der Welt Mit der A350-900ULR von Singapur nach New York

04.06.2018 - Singapore Airlines (SIA) will von Oktober an die beiden Metropolen mit der Ultralangstrecken-Version des Airbus A350 XWB verbinden. … weiter

Zweistrahler als Ultralangstreckenversion Erstflug des Airbus A350-900ULR

23.04.2018 - Am Montag ist in Toulouse der erste Airbus A350-900 der neuen Ultralangstreckenversion ULR zum Erstflug gestartet. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN216 wird in der zweiten Jahreshälfte an Singapore … weiter

Portugiesische Leasingfirma nutzt gebrauchte SIA-Riesen Hi Fly bestätigt A380-Übernahme

05.04.2018 - Die Leasingfirma Hi Fly aus Portugal hat am Donnerstag bestätigt, dass sie ab der Jahresmitte auch den Airbus A380 betreibt. Es dürfte sich um zwei gebrauchte Flugzeuge aus SIA-Beständen handeln. … weiter

Ultralangstreckenversion Erste A350-900 ULR ist endmontiert

28.02.2018 - Der erste Airbus A350-900 der neuen Ultralangstreckenversion "ULR" ist in Toulouse, noch ohne Triebwerke, aus der Endmontagehalle geschleppt worden. Der neue Zweistrahler schafft Marathon-Flüge bis zu … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete