28.01.2011
FLUG REVUE

ALC A320 in Rugby Lackierung ANZAirbus übergibt A320 in "Crazy About Rugby" Lackierung an Air New Zealand

Die Flugzeug-Finanzierungs- und -Leasinggesellschaft Air Lease Corporation (ALC) hat ihre erste direkt bei Airbus bestellte A320 übernommen. Der neue Jet ist für Air New Zealand vorgesehen und hat eine Sonderlackierung.<br />

Airbus A320 Air New Zealand Crazy Rugby

Airbus A320 für Air New Zealand in der Sonderbemalung "Crazy about Rugby" Foto und Copyright: Airbus  

 

Air New Zealand wird das neue Flugzeug nach Angaben von Airbus passend zu seiner „Crazy About Rugby“-Kampagne („Verrückt nach Rugby“) betreiben: komplett schwarz wie die Trikots der „All Blacks“, der weltberühmten Rugby-Nationalmannschaft Neuseelands.

Es handelt sich um die erste von zwei A320 mit IAE-Triebwerken, die an ALC ausgeliefert und dann von Air New Zealand betrieben werden.

„Wir freuen uns sehr, die erste A320 aus unserer Airbus-Order an Air New Zealand zu übergeben. Mit seiner unkonventionellen rein schwarzen Bemalung unterstreicht das Flugzeug den Erfolg von Air New Zealand als eine der innovativsten unter den führenden Airlines der Welt“, sagte Steven F. Udvar-Hazy, Chairman und CEO von ALC.

„Dies ist das erste Flugzeug unserer neuen Airbus-Inlandsflotte. 13 weitere A320 werden in den nächsten fünf Jahren noch dazu kommen“, sagte Rob McDonald, Chief Financial Officer von Air New Zealand. „Die Airbus-Jets ermöglichen uns Kapazitätssteigerungen auf Routen, bei denen es auf manchen Flughäfen in Spitzenzeiten allmählich zu Engpässen kommt.“

„Wir haben bei der ersten Airbus-Auslieferung an Steven Udvar-Hazys neue Firma ALC etwas Besonderes erwartet, und die A320 für Air New Zealand enttäuscht uns nicht. Die Bemalung ist genauso erstaunlich wie die Leistung und der Komfort des Flugzeugs. Wir wünschen ALC und Air New Zealand ein erfolgreiches Meisterschaftsjahr“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.
 
Das Flugzeug ist Teil eines Auftrags über 31 A320 und 20 A321, den ALC im Juli 2010 auf der internationalen Luftfahrtmesse in Farnborough erteilt hatte, hieß es von Airbus.



Weitere interessante Inhalte
EU-Forschungsvorhaben Fraunhofer-Institut will CFK-Bugrad entwickeln

14.06.2018 - Flugzeugräder aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) könnten deutliche Gewichtseinsparungen bringen. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Pemium Aerotec auf der ILA A320-Großbauteil aus CFK

25.04.2018 - Auf der ILA präsentiert Premium AEROTEC den Prototyp einer Druckkalotte aus CFK für die A320-Familie. Bei der Matrix des Werkstoffs setzt der Luftfahrtzulieferer auf Thermoplaste, das ermöglicht ein … weiter

DLR auf der ILA 2018 Airbus A320 ATRA zeigt Spritspar-Technologie in Berlin

25.04.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bringt sein größtes Forschungsflugzeug mit zur ILA. Es ist mit einem modifizierten Seitenleitwerk ausgestattet, das den Treibstoffverbrauch … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete