09.06.2015
FLUG REVUE

Gemeinsames Trainingszentrum in Buenos AiresAirbus und Aerolineas Argentinas bilden Wartungstechniker aus

Der Flugzeughersteller Airbus und die Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas arbeiten strategisch bei der Ausbildung von Flugzeugtechnikern zusammen und gründen ein neues Ausbildungszentrum für Südamerika, das auch Fremdkunden offen steht.

Airbus_A330-200_Aerolineas_Argentinas_Auslieferung_erste_TLS

Aerolinias Argentinas, hier bei der Übernahme einer neuen A330-200, arbeitet künftig bei der Ausbildung von Technikern mit Airbus eng zusammen und baut ein Schulungszentrum für Südamerika auf. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus und Aerolineas Argentinas hätten ein Abkommen zur strategischen Zusammenarbeit unterzeichnet, das den Aufbau der ersten Airbus-Trainingsstätte für Wartungspersonal in Südamerika vorsehe, teilte Airbus am Montag mit. Das neue Zentrum in Buenos Aires werde Wartungs- und Technikertraining für die Flugzeugfamilien A320, A330 und A340 anbieten und dabei neueste Airbus-Standards und -Verfahren anwenden.

Das Trainingszentrum könne neben der Partnerairline Aerolineas Argentinas auch von anderen Airline-Kunden aus der Region genutzt werden. Die Kursteilnehmer erhalten Zugang zu Airbus-Ausbildungssoftware, Werkzeugen und werden auch praktisch an echten Flugzeugen geschult. Aerolineas Argentinas betrieb schon seit 1994 den Airbus A310-300. Heute werden sechs A330 und acht A340 betrieben.

Die großen Flugzeughersteller versuchen zunehmend, in den Schlüsselmärkten ihrer Kunden eigene Ausbildungszentren aufzubauen, um einheitlich hohe Standards nach den neuesten Herstellervorgaben zu erreichen, ohne dass die Kundentechniker, wie bisher, oft weite und teure Anreisen zu den Herstellerwerken oder zentralen Schulungsstätten in Kauf nehmen müssen.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Vergrößerter Airbus-Spezialtransporter Beluga XL startet zum Erstflug

19.07.2018 - Am Donnerstag ist in Toulouse der erste Spezialtransporter der neuen Generation Beluga XL zum Erstflug gestartet. … weiter

Spezialtransporter vor dem Erstflug Beluga XL beginnt Rolltests

12.07.2018 - Bei Airbus in Toulouse hat der erste Spezialtransporter Beluga XL am Mittwoch Rolltests auf der Startbahn aufgenommen. Damit rückt der Erstflug in greifbare Nähe. … weiter

Spezialtransporter bereitet Erstflug vor Beluga XL lässt die Triebwerke an

09.07.2018 - Als wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum für den Sommer geplanten Erstflug hat die erste Airbus Beluga XL ihre Triebwerke angelassen. … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg