25.06.2018
FLUG REVUE

Neue Werft für GroßraumflugzeugeAirbus und Thai Airways: Neues Wartungszentrum in Bangkok

Der Flugzeughersteller Airbus und die Airline Thai Airways International wollen auf dem Flughafen U-Tapao bei Bangkok eines der größten Wartungszentren Asiens errichten.

Airbus Thai Wartungszentrum Bangkok

Airbus und Thai Airways wollen gemeinsam ein neues Wartungszentrum in Bangkok errichten. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus und Thai Airways International (THAI) hätten bereits einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, meldete Airbus. Dabei gehe es um Wartung und Überholungen am U-Tapao International Airport nahe Bangkok. Der Vertrag wurde in Toulouse durch Usanee Sangsingkeo, Acting President, THAI und Eric Schulz, Chief Commercial Officer, Airbus unterzeichnet. Dabei waren Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha und Guillaume Faury, President Airbus Commercial Aircraft, anwesend.

Das neue Wartungszentrum soll als eines der modernsten und größten im Bereich Asien-Pazifik alle Großraummuster betreuen. Mit moderner Digitaltechnik werden die Wartungsdaten ausgelesen. Die fortschrtittlichen Inspektionstechnologien schließen den Einsatz von Drohnen zur Bestandsaufnahme ein. Zum Zentrum gehören Spezialwerkstätten, darunter für Verbundwerkstoff, und eine Ausbildungseinrichtung für Techniker aus Thailand und anderen Staaten.

"Wir haben den Businessplan lange geprüft, um die Aussichten für dieses aufregende Projekt zu bestätigen", sagte Usanee Sangsingkeo. "Es wird uns großen wirtschaftlichen Nutzen bringen und die Entwicklung eines größeren Luftfahrtsektors unterstützen", so der Airline-Manager. "Die Flotte von Großraumflugzeugen in Asien-Pazifik wird sich in den nächsten 20 Jahren auf 4800 verdoppeln", sagte Guillaume Faury. "Deshalb beruht dieses Projekt unserer beiden Unternehmen auf einem soliden Bedarf."

Thai betreibt seit 1977 Airbus-Flugzeuge und hat seitdem Muster aus jeder Familie bestellt. Im Großraumbereich nutzt Thai die A330, A350 und A380. Als Werftstandort wurde der U-Tapao International Airport ausgewählt, der im Wirtschaftsfördergebiet Eastern Economic Corridor (EEC) liegt, das die Regierung Thailands unter dem Motto Thailand 4.0 mit Weltklassetechnologien und -dienstleistern ausbauen will.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N