08.03.2016
FLUG REVUE

Boeing 737-900ER fliegt nonstop von LAX in die KaribikAlaska Airlines beantragt US-Verkehrsrechte nach Kuba

Alaska Airlines hat Anfang März beim US-Verkehrsministerium Verkehrsrechte für Flüge nach Kuba beantragt. Die beantragte Route zwischen Los Angeles und Havanna soll die größte kubanische Gemeinde der US-Westküste mit der Karibikinsel verbinden.

Boeing 737-900ER Alaska Airlines

Alaska Airlines will ihre beantragte Route von Los Angeles nach Kuba mit der Boeing 737-900ER bedienen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Alaska Airlines hat zunächst zwei tägliche Flüge mit der Boeing 737-900ER ab Los Angeles (LAX) beantragt. Das Flugzeug kann in Zweiklassenausführung 181 Passagiere befördern. Alaska Airlines will auch Anschlusspassagieren aus Anchorage, Portland und Seattle ein bequemes Umsteigen auf den Kuba-Flug ermöglichen. Die Genehmigung des US-Verkehrsministeriums wird im Verlauf des Sommers erwartet. 

Alaska Airlines bedient, gemeinsam mit ihren 14 großen Airline-Partnern und Regionalpartnern, über 100 Zielorte in den USA, Kanada, Costa Rica und Mexiko. "Als größte Airline der US-Westküste können wir unseren Kunden bequemen Zugang zu den populärsten Zielen der Karibik bieten", sagte der Alaska-Vorstand für Kapazitätsplanung, John Kirby. Man sei begeistert, nach über 50 Jahren Unterbrechung, wieder kommerzielle Flüge aus den USA nach Kuba anbieten zu können.



Weitere interessante Inhalte
Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

28.06.2018 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Milliardenprojekt für Drehkreuzflughafen in Los Angeles LAX erhält Bombardier-Kabinenbahn

13.06.2018 - Der kanadische Transportkonzern Bombardier wird sich an der Planung und am Betrieb einer automatischen Kabinenbahn für den sehr weitläufigen US-Drehkreuzflughafen Los Angeles beteiligen. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N