20.11.2008
FLUG REVUE

20.11.2008 - Oneworld ArpeyAllianz Oneworld mit neuem Chef

20. November 2008 - Gerard Arpey, Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von American Airlines, wurde heute zum neuen Verwaltungsratsvorsitzenden der Airline-Allianz Oneworld ernannt.

Er folgt Qantas-Vorstandschef Geoff Dixon, der diesen Posten zwei Jahre lang innehatte.  

Gerard Arpey steht der Allianz im zehnten Jahr nach ihrer Gründung vor. 2009 steht im Zeichen des Beitritts von Mexicana und dem Regionalpartner Click Mexikana. Arpeys Amtszeit fällt zusammen mit der Hoffnung der transatlantischen Allianz-Mitglieder, Anti-Trust-Immunität zu erlangen. Geoff Dixon, der seinen Posten als CEO von Qantas Ende nächster Woche niederlegen wird, stand oneworld in ihrer bislang größten Expansionsphase vor. Darunter fielen 2007 die Beitritte von Japan Airlines, Malév Hungarian Airlines und Royal Jordanian sowie von vier weiteren Regionalmitgliedern aus der Japan-Airlines-Gruppe als Partner-Airlines, dazu Dragonair, LAN Argentina und LAN Ecuador und Dragonair. Für sein letztes oneworld-Treffen – im British-Airways-Hub in London – wurde Geoff Dixon von Alan Joyce begleitet, seinem Nachfolger bei Qantas.

Die Oneworld-Mitglieder und regionalen Partner bedienen rund 700 Flughäfen in nahezu 150 Staaten, mit mehr als 9000 täglichen Abflügen. Sie befördern mehr als 320 Millionen Passagiere im Jahr, betreiben fast 2500 Flugzeuge und generieren einen jährlichen Umsatz von rund 100 Milliarden US-Dollar.  




FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen