31.12.2013
aero.de

AirbusAmerican Airlines ändert A350-Auftrag

Mit American Airlines hat eine weitere Fluggesellschaft einen Auftrag für den Airbus A350 auf größere Modelle innerhalb der Serie umschreiben lassen. American gab die Änderung nach den Feiertagen in einer Pflichtmitteilung bekannt.

Airbus A350-900

Der Airline-Konzern wird ab 2017 insgesamt 22 A350-900 in seine Flotte einführen. Foto und Copyright: Airbus S.A.S.  

 

Der am 09. Dezember aus American Airlines und US Airways fusionierte Konzern wird ab 2017 insgesamt 22 A350-900 in seine Flotte einführen. Damit bleibt der einst von US Airways erteilte Auftrag in vollem Umfang erhalten, der sich zuvor in 18 A350-800 und nur vier A350-900 aufgeteilt hatte.

Nach der Änderung von American Airlines verbleiben Airbus nur noch 61 Aufträge für die -800 (einschließlich einer "Karteileiche" in Form von fünf Aufträgen der insolventen Fluglinie Kingfisher).

Die größeren Vertreter der Familie A350-900 und A350-1000 vereinen 567 beziehungsweise 186 Aufträge auf sich.

Angesichts der schwachen Nachfrage nach der kleinsten A350 könnte sich Airbus 2014 mit Alternativen befassen. AirAsia-Chef Tony Fernandes regte unlängst die Entwicklung einer A330neo an, die den Platz der A350-800 in der Modellpalette einnehmen könne.

Einige Fluggesellschaften halten an der A350-800 allerdings fest. Aeroflot schrieb in ihrem Auftrag über 22 Flugzeuge zwar zehn -800 auf die -900 um, will sich aber immer noch acht A350 in der kleinen Version liefern lassen. Auch Hawaiian zeigte bisher wenig Interesse an einer Änderung ihres Auftrags über sechs A350-800.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF