18.04.2011
FLUG REVUE

ANA beginnt Boeing 787-PilotenausbildungANA beginnt mit Pilotenausbildung für die Boeing 787

Die japanische Fluggesellschaft ANA hat mit der Ausbildung ihrer ersten Linienpiloten für die Boeing 787-8 begonnen. ANA hat als Erstkunde 55 Dreamliner bestellt, die ab September geliefert werden sollen.

Als Erstkunde der Boeing 787 beginne ANA mit der Ausbildung der Piloten. Insgesamt zehn Piloten seien zunächst in das Trainingsprogramm aufgenommen worden, das von Boeing Training & Flight Services durchgeführt werde, teilte ANA am Montag mit. Im Rahmen des Programms kämen Simulatoren des Flugzeugherstellers sowie die neueste Flugausbildungssoftware zum Einsatz.

Es bestehe ein hohes Maß an Übereinstimmung zwischen den Cockpits der Boeing 787 und Boeing 777, die in der ANA-Flotte bereits zum Einsatz komme. Diese Parallelen vereinfachten das Ausbildungsprogramm. Der erste Piloten-Kurs werde am 17. Mai abgeschlossen. Im laufenden Geschäftsjahr bilde man noch etwa 80 weitere Dreamliner-Piloten aus.

ANA habe 55 Dreamliner mit Triebwerken von Rolls Royce bestellt. Das erste Flugzeug solle noch im dritten Quartal, also bis September 2011, ausgeliefert werden. Der Beginn der Pilotenausbildung markiere für die Airline einen wichtigen Schritt in der Vorbereitung auf die Auslieferung des ersten Dreamliners sowie dessen Einsatz auf innerjapanischen und später internationalen Strecken.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Dreamliner-Triebwerke von Rolls-Royce Weitere Trent 1000 von Problemen betroffen

11.06.2018 - Die technischen Schwierigkeiten mit Verdichterschaufeln des Antriebs für die Boeing 787 ziehen weitere Kreise. … weiter

Rolls-Royce Trent 1000 Package C Überarbeitete Verdichterschaufeln sollen bald getestet werden

30.05.2018 - Rolls-Royce arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung der technischen Probleme der Dreamliner-Triebwerke. … weiter

Japanischer Doppelstock-Riese wird als Schildkröte lackiert Erste A380 für ANA wird endmontiert

04.05.2018 - In Toulouse hat Ende April die Endmontage der ersten A380 für ANA begonnen. Die japanische Airline hat drei A380 bestellt, die eine spektakuläre Meeresschildkröten-Lackierung erhalten werden. … weiter

ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete