27.06.2013
FLUG REVUE

ANA und Air Asia geben Joint-venture Low Cost Carrier aufANA und Air Asia geben Lowcost-Joint-Venture auf

Die japanische Fluggesellschaft ANA wird die Anteile von Air Asia an der bislang gemeinsam geführten Low-Cost-Airline Air Asia Japan übernehmen und sie ab Ende Oktober unter neuem Namen allein betreiben.

Die malayische Billigfluggesellschaft Air Asia hatte, um schneller in den japanischen Markt zu kommen, mit der japanischen Airline ANA ein Joint-Venture gegründet: Air Asia Japan. Im August 2012 startete diese Low-Cost-Airline ihren Flugbetrieb. Doch elf Monate später trennen sich die Partner. Air Asia verkauft seinen Anteil von 49 Prozent des Kapitals an Air Asia Japan für umgerechnet 25 Millionen US-Dollar an ANA. Die betreibt den Billigflieger künftig als 100-prozentiges Tochterunternehmen, hat sich aber dazu verpflichtet, den Namen der Billigairline ab dem 31. Oktober 2013 zu ändern.

Als Grund für das Scheitern des Joint-Ventures geben beide Partner an, es habe fundamentale Unterschiede in den Vorstellungen über den Betrieb einer Billifluglinie in Japan gegeben.



Weitere interessante Inhalte
Erster japanischer Betreiber Erste A380 für ANA rollt aus der Endmontage

30.08.2018 - In Toulouse ist am Donnerstag der erste Airbus A380 für ANA aus der Halle gerollt. Er wird nun flugbereit gemacht, damit er für den Innenausbau und seine spektakuläre Meeresschildkröten-Lackierung … weiter

Flight of Dreams in Nagoya Japaner bauen Dreamliner-Museum

23.08.2018 - Am 12. Oktober öffnet am japanischen Centrair-Flughafen in Nagoya ein neues Museum, dessen Star die erste Boeing 787 sein wird. Boeing hatte den historischen Prototyp ZA001 gestiftet. … weiter

Japanischer Doppelstock-Riese wird als Schildkröte lackiert Erste A380 für ANA wird endmontiert

04.05.2018 - In Toulouse hat Ende April die Endmontage der ersten A380 für ANA begonnen. Die japanische Airline hat drei A380 bestellt, die eine spektakuläre Meeresschildkröten-Lackierung erhalten werden. … weiter

Endmontagevorbereitung für japanischen Kunden A380-Sektionen für ANA treffen in Toulouse ein

19.03.2018 - In der Nacht zum Montag hat eine Flotte von sechs LKW-Spezialtransportern Sektionen und Flügel für die erste ANA-A380 nach Toulouse geliefert. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

18.01.2018 - Boeing hat derzeit 171 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen