23.01.2014
FLUG REVUE

Wartungsvereinbarung für neues FlaggschiffAsiana: Langfristiger A380-Ersatzteilservice durch Airbus

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines hat mit Airbus einen zehnjährigen Vertrag zur Ersatzteilversorgung ihrer Airbus A380 vereinbart. Ab dem zweiten Quartal 2014 wird das neue Flaggschiff geliefert.

Airbus_A380-800_Asiana_Airlines

Asiana Airlines aus Korea lässt ihre sechs bestellten Airbus A380 durch Airbus weltweit mit Ersatzteilen versorgen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Asiana Airlines habe sich für das Program Airbus Flight Hour Services (FHS) entschieden, um die Komponentenversorgung ihrer A380 sicherzustellen, teilte Airbus mit. Der Vertrag, bei dem die Serviceleistungen nach Flugstunden abgerechnet werden, laufe über zehn Jahre. Er umfasse Austauschteile, die sogenannten "Line Replaceable Units (LRUs)", die garantierte Ersatzteilversorgung über einen Pool und Vorratslager an der Hauptbasis und ausgewählten Stationen des Kunden. Auch Reparaturdienstleistungen seien eingeschlossen.

"Dieses langfristige Bekenntnis zu Airbus belegt unser Vertrauen, dass Airbus den bestmöglichen Service für die Asiana-Kunden und die weltweiten Einsätze unseres künftigen Flaggschiffs A380 liefert", sagte Yong Wook Lee, Vorstand für Einkauf und rechtliche Themen bei Asiana Airlines.

Asiana wird mit der Übernahme ihrer ersten von sechs bestellten A380 im zweiten Quartal der zwölfte A380-Betreiber. Die Flugzeuge werden vor allem zwischen Seoul und den USA eingesetzt. Airbus hat bereits für 130 Flugzeuge der Familien A320, A330, A340 und A380 FHS-Verträge abgeschlossen. Dabei werden die Flugzeuge per Datenfunk rund um die Uhr aus einer Airbus-Zentrale in Toulouse überwacht, um Ersatzteile weltweit aufzuspüren, sobald auch nur kleinste Unregelmäßigkeiten, lange vor einer tatsächlichen Störung, auftreten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neueste Kabinenausstattung direkt vom Hersteller Airbus renoviert 14 Airbus A380 für SIA

20.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) lässt die Kabinen ihrer jüngsten 14 Airbus A380 durch Airbus auf den allerneuesten Stand bringen. Die Umrüstarbeiten, nach Airbus-Plänen und mit Airbus-Teilen, erfolgen in … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Überführungsflug nach Tarbes Erste SIA-A380 wird eingemottet

13.11.2017 - Der erste Airbus A380 im Passagierverkehr, der bei Singapore Airlines den Liniendienst mit dem neuen Muster eröffnete, fliegt am Montag aus Singapur nach Tarbes in Südfrankreich, um dort auf seinen … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA