16.03.2013
FLUG REVUE

Aus Air Pacific wird Fiji Airways

Air Pacific hat eine nagelneuen Airbus A330-200 in Toulouse übernommen und ändert seinen Markenauftritt nun in Fiji Airways. Ab Juni wird sich die gesamte Fluggesellschaft umbenennen.

Am 2. April setzt Air Pacific erstmalig den ersten Airbus A330-200, den sie heute in Toulouse übernommen hat, im regulären Liniendienst ein. Mit dem neuen Flugzeugmuster, von dem die Fluggesellschaft von den Fidschi-Insel drei Exemplare bestellt hat, führt die Airline auch einen neuen Markenauftritt ein. Ab sofort wird sich die Fluglinie als Fiji Airways im Markt positionieren. Ab Juni wird die gesamte Fluggesellschaft den bisherigen Namen Air Pacific ablegen und danach nur noch unter Fiji Airways firmieren.

Das jetzt übernommene Flugzeug wird - wie die anderen beiden, 2011 bestellten A330-200 - die bisher verwendeten Flugzeugmuster Boeing 767 und Boeing 747 ablösen. Die Lackierung des Flugzeugs in den lokalen Folklore-Farben wurde von der fidschianischen Masi-Künstlerin Makereta Matemosi entworfen. "Wir freuen uns sehr, dass die Airline den Airbus A330 als Leinwand für ihren neuen Markenauftritt als Fiji Airways gewählt hat", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Weitere interessante Inhalte
Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

26 Tage in der Luft Dauerflugrekord für Airbus Zephyr S

08.08.2018 - Zephyr S, der unbemannte, hochfliegender Pseudo-Satellit von Airbus war beim ersten Testflug 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf