06.05.2013
FLUG REVUE

Austrian Airlines - Boeing 777-Flotte umgerüstet

Alle vier Boeing 777 mit neuer, moderner Langstrecken-Kabine - Erstflug startete am Samstag 04. Mai 2013 nach Tokio - Insgesamt wurden 1.232 neue Sitze eingebaut.

Nach erfolgreichem Testflug und der Genehmigung der Behörden hob am Samstag den 04. Mai 2013 die letzte Boeing 777 unter der Kennung OE-LPB mit neuer Kabine zum Erstflug nach Tokio ab. Somit ist die Umrüstung der Austrian Boeing 777 Flotte abgeschlossen.

Insgesamt wurden 1.232 neue Sitze in die vier Boeing 777 eingebaut, davon 192 in der Business und 1.040 in der Economy Class. Die neue Kabine auf der Boeing 777 bietet Platz für insgesamt 308 Passagiere. Eine ausgeklügelte Sitzaufteilung ermöglicht vier von fünf Business Class Fluggästen direkten Zugang zum Gang.

Die heimische Fluggesellschaft hat somit ihre gesamte Boeing 777 Flotte und bereits zwei Flieger vom Typ Boeing 767 umgerüstet. Mit der Langstrecke von Austrian Airlines sind jedes Jahr rund 1,1 Millionen Kunden auf 5.500 Flügen unterwegs.



Weitere interessante Inhalte
Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.02.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Austrian Airlines Duales Studium Aviation Management

19.02.2018 - Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines bildet ab März 2018 gemeinsam mit der Hochschule Worms Luftverkehrsmanager aus. Zielgruppe sind vor allem Österreicher. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Flugzeuge für Kurz- und Langstrecken Austrian Airlines: Die Flotte

25.01.2018 - Für ihre europäischen Routen und die Langstrecken ab Wien betreibt Austrian Airlines in ihrer Flotte über 80 Flugzeuge vom Turboprop Q400 bis hin zur Boeing 777-200ER. … weiter

Neue Software für 777-Aerodynamiktests Boeing-Algorithmus verkürzt Windkanalzeit

24.01.2018 - Mit Hilfe einer neuen Software verkürzt Boeing die Windkanalstunden, die Flugzeugmodelle zur Vermessung brauchen. Als erstes Flugzeugmuster profitiert die 777-9 von der Software. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert