07.09.2017
FLUG REVUE

LangstreckenflügeAustrian führt Premium Economy ein

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines will bis Frühjahr 2018 ihre gesamte Langstreckenflotte umrüsten.

Boeing 767 Austrian Airlines

Zur Langstreckenflotte von Austrian Airlines gehört nach wie vor die Boeing 767 (Foto: Austrian).  

 

Austrian Airlines führt auf Langstreckenflügen eine Premium-Economy-Klasse ein. Die Plätze seien ab sofort für Flüge ab dem 6. März 2018 buchbar, teilte die Airline am Mittwoch mit. Der Umbau der ersten Boeing 767 habe bereits begonnen, bis Frühjahr 2018 sollen alle elf Austrian-Langstreckenflugzeuge (sechs Boeing 767-300ER, fünf Boeing 777-200ER) umgerüstet werden. Das zwölfte Langstreckenflugzeug, eine Boeing 777, das Austrian im Frühjahr 2018 neu in die Flotte aufnehmen wird, soll bereits bei der Auslieferung mit der Premium-Economy-Classe ausgestattet sein.

Premium-Economy-Sitz Austrian Airlines

Der neue Sitz für die Premium Economy bei Austrian Airlines stammt von ZIM Flugsitz. Foto und Copyright: Austrian Airlines  

 

Der neue Premium-Economy-Sitz von ZIM Flugsitz bietet Passagieren nach Angaben der Lufthansa-Tochter mit bis zu 97 Zentimetern Sitzabstand mehr Beinfreiheit. Weitere Features sind Fußstützen, eine Mittelarmlehne mit ausklappbarem Tisch zwischen den Sitzen und eine persönliche, breite Armlehne für jeden Fluggast. Jeder Sitz verfügt über eine Steckdose und einen USB-Anschluss. In die Rückenlehne integriert ist jeweils ein 12-Zoll-Monitor für das Bordunterhaltungssystem, das mit einer Fernsteuerung bedient wird.

Fluggäste mit einem Ticket für die Premium-Economy-Klasse können zwei Gepäckstücke mit jeweils bis zu 23 Kilogramm kostenlos aufgeben. Ein Hauch von Business Class soll auch kulinarisch in die Premium Economy einziehen: Das Essen wählen Passagiere aus der Menükarte, serviert wird es auf Porzellangeschirr. Jeder Fluggast bekommt zudem einen kleinen Kulturbeutel mit Reise-Accessoires. Preislich liegt die Premium Economy zwischen Economy- und Business-Class. Als Beispiel nennt Austrian den Flug Wien-Bangkok-Wien, den es ab 839 Euro hin und zurück gibt.

„Die neue Premium Economy Class ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Strategie, das Thema Individualisierung mit Qualität zu verbinden. Der Kunde kann nun individuell nach seinen Bedürfnissen wählen, ob er lieber preisbewusst in der Economy Class fliegen, sich ein Stück ‚Mehr‘ an Service und Komfort in der Premium Economy gönnen oder exklusiv in der Business Class reisen möchte“, so Andreas Otto, CCO von Austrian.



Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Duales Studium Aviation Management

19.02.2018 - Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines bildet ab März 2018 gemeinsam mit der Hochschule Worms Luftverkehrsmanager aus. Zielgruppe sind vor allem Österreicher. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Flugzeuge für Kurz- und Langstrecken Austrian Airlines: Die Flotte

25.01.2018 - Für ihre europäischen Routen und die Langstrecken ab Wien betreibt Austrian Airlines in ihrer Flotte über 80 Flugzeuge vom Turboprop Q400 bis hin zur Boeing 777-200ER. … weiter

Neue Software für 777-Aerodynamiktests Boeing-Algorithmus verkürzt Windkanalzeit

24.01.2018 - Mit Hilfe einer neuen Software verkürzt Boeing die Windkanalstunden, die Flugzeugmodelle zur Vermessung brauchen. Als erstes Flugzeugmuster profitiert die 777-9 von der Software. … weiter

Neue Verkehrsflugzeuge werden teurer Airbus und Boeing erhöhen die Listenpreise

22.01.2018 - Wenige Tage nach Airbus hat auch Boeing neue Listenpreise für die hauseigenen Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Listenpreise geben nur einen groben Anhaltspunkt über die tatsächlich vereinbarten … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert