21.09.2016
FLUG REVUE

neo-Langstreckenvariante für die AzorenAzores Airlines will mit der A321LR transatlantisch fliegen

Portugals Azores Airlines, eine Tochter von SATA, erweitert ihre Flotte mit der Langstreckenvariante des Airbus A321neo, der A321LR. Der Zweistrahler wird sowohl Kanada und die USA, als auch Europa mit der Inselgruppe im Atlantik verbinden.

Airbus A321LR Azores Airlines

Die Fluggesellschaft Azores Airlines mietet bei ALC insgesamt sechs Airbus A321neo. Davon vier Flugzeuge der Langstreckenversion A321LR werden von den Azoren auch in die USA und nach Kanada verkehren. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Air Lease Corporation teilte am Dienstag mit, das Azores Airlines (SATA International), sechs Airbus A321neo leasen werden, darunter vier der Langstreckenversion A321LR. Die bereits durch ALC bestellten Flugzeuge mit Leap 1A-Triebwerken von CFM werden zwischen Ende 2017 und Anfang 2021 ausgeliefert.

Geplante Routen der neuen Zweistrahler sind Flüge von Portugal und den Azoren nach Boston, Oakland, Providence, Toronto und Montreal und zu größeren Städten Westeuropas. Steven F. Udvar-Házy, Executive Chairman der Air Lease Corporation, sagte: "Die A321neo wird bei Air Azores deren A310-Flotte ersetzen und mehr Flüge auf beide Seiten des Atlantiks ermöglichen." 

Die 1998 gegründete Azores Airlines bedient mit einer Flotte von A310, A320 und A330-200 Ziele wie Lissabon, Porto, Funchal, Ponta Delgada, Terceira, Horta, Pico und Santa Maria, sowie Städte in den USA und Kanada. In Deutschland werden Frankfurt und München angesteuert und weitere Ziele im Charterverkehr.

Die A321LR schafft mit rund 200 Passagieren Reichweiten bis zu 6000 Kilometern. Gegenüber der A310 sinkt der Treibstoffverbrauch pro Sitz um 35 Prozent und der Stickoxidausstoß um 60 Prozent. Die A320neo-Familie hat bisher rund 4800 Bestellungen von 87 Kunden erhalten. Laut Airbus kommt sie auf einen Marktanteil von 60 Prozent.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney Hawaiian Airlines erhält A321neo

20.11.2017 - Airbus hat die erste A321neo mit Getriebefan-Triebwerken von Pratt & Whitney für einen US-Kunden ausgeliefert. Sie wurde zu Hawaiian Airlines nach Honolulu überführt. Der erste Linienflug mit der … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter

Type Rating für die A320 und A330 nach A350-Vorbild EASA erlaubt "kompetenzbasierte" Airbus-Schulung

10.11.2017 - Airbus biete ab sofort "kompetenzbasierte" Ausbildungskurse für das Pilotentraining an, meldete der Hersteller am Freitag. Beim sogenannten "Type Rating", also der Qualifikation der Piloten für die … weiter

ACF Airbus baut erste A321neo mit Cabin Flex Option

27.10.2017 - Airbus hat in Hamburg die erste A321neo als Cabin Flex Option ACF mit zusätzlichen Notausstiegen montiert. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen