27.05.2013
aero.de

BA-A319 landet mit beschädigten Triebwerken in Heathrow

Der Flughafen London Heathrow wurde am Freitagmorgen nach der Notlandung eines Airbus A319 der Airline British Airways (Reg.: G-EUOE) vorläufig komplett geschlossen.

Flug BA762 musste nach dem Start mit beschädigten Triebwerken an den Flughafen zurückkehren. Möglicherweise geriet die Maschine in einen Schwarm Vögel. Alle Passagiere und die Crew wurden über Notrutschen evakuiert. Die Flughafenfeuerwehr rückte aus.

Erste auf Twitter veröffentlichte Bilder der Maschine und Löscharbeiten lassen auf eine Beschädigung beider Triebwerke des Airbus schließen.

Einsatzkräfte löschten kurz nach der Rücklandung den rechten Antrieb. Das linke Triebwerk schien trotz sichtbarer Schäden weiter zu funktionieren und die Maschine letztlich sicher zurück auf den Boden zu bringen.

Laut British Airways befanden sich 75 Passagiere an Bord des Flugs nach Oslo. Die nördliche Landebahn blieb noch über Stunden gesperrt. Der gesamte Verkehr musste vorläufig über die südliche Start- und Landebahn abgewickelt werden. Am Flughafen kam es dadurch zu erheblichen Verspätungen.

aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF