29.02.2016
FLUG REVUE

Zweistrahler nach Brand wieder in der LuftBA repariert Boeing 777-200ER aus Las Vegas

British Airways hat eine am 8. September in Las Vegas beim Anrollen zum Start nach einem Triebwerksproblem in Brand geratene Boeing 777-236ER repariert. Der Zweistrahler startete zum Nachlackieren nach Victorville.

Boeing 777-236ER British Airways

So wie dieses Schwesterflugzeug soll sich die frisch reparierte Boeing 777-236ER aus Las Vegas nach der Nachlackierung in Victorville bald wieder präsentieren. Foto und Copyright: British Airways  

 

Die frisch reparierte Boeing 7777-236ER, G-VIIO, flog am Freitag amerikanischer Ortszeit als "BAW9172" aus Las Vegas nach Victorville, wo in einer Werft eine Nachlackierung der reparierten Rumpfbereiche erfolgt, bevor das Flugzeug in den Liniendienst zurückkehrt.

Das 1999 gebaute Flugzeug hatte am 8. September in Las Vegas einen spektakulären Startabbruch durchgeführt, nachdem das linke General Electric-GE90-85B-Triebwerk eine sogenannte Uncontained Engine Failure, also einen Schaden mit Trümmeraustritt, erlitten hatte. Ein größerer Bereich am inneren, linken Flügel geriet daraufhin in Brand und die benachbarte Rumpfhaut mit der darunter liegenden Struktur wurden beschädigt. Der Besatzung gelang eine sichere Notbremsung. Alle 170 Insassen konnten evakuiert werden. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Flughafenfeuerwehr löschte den Brand nach kurzer Dauer.

Zeitweise galt es dennoch als fraglich, ob sich eine Reparatur des Flugzeugs lohnt. Mittlerweile ist der Schaden erfolgreich behoben worden und ein neues Stück der linken Rumpfhaut auf Höhe der Flügelvorderkante ist installiert. Die amerikanische Untersuchungsbehörde NTSB hatte mehrfache Brüche des Triebwerksgehäuses auf Höhe des Hochdruckverdichters als Ursache ausgemacht und mehrere, bis zu 20 cm lange, Bruchstücke der Stufen acht bis zehn des Hochdruckverdichters sicher gestellt.



Weitere interessante Inhalte
Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Keine neuen Erkenntnisse Abschlussbericht zu Flug MH370

30.07.2018 - Die Behörden Malaysias haben ihren Abschlussbericht zum Verschwinden von Flug MH370 vorgelegt. Die Boeing 777-200ER von Malaysia Airlines war am 8. März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking … weiter

Neue Generation des größten Großraum-Twins Boeing baut erste fliegende 777X

10.07.2018 - Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N