23.02.2018
FLUG REVUE

Infotag für NachwuchspilotenBe a pilot Screening Day in München

Welche Wege führen ins Cockpit, und wie finanziert man die Ausbildung? Alle wichtigen Infos rund um den Beruf des Verkehrspiloten gibt es am 24. Februar am Flughafen München.

Be a pilot Screening Day 2017 Frankfurt

Beim Be a pilot Screening Day können sich angehende Piloten über die verschiedenen Wege ins Airliner-Cockpit informieren. Foto und Copyright: Karl Schwarz  

 

Nach dem großen Erfolg des Piloten-Infotags in Frankfurt veranstalten die FLUG REVUE und ihre Partner Media IT GmbH (aero.de) und ATTC nun auch am Flughafen München eine Informationsbörse für alle, die sich für eine Karriere als Linienpilot interessieren.

An Info-Ständen, in Vorträgen und im direkten Gespräch mit Praktikern kann man sich hier ohne Anmeldung und formelle Hürden über den Weg ins Cockpit informieren. Wie sieht der Pilotenalltag aus? Welche Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten gibt es? Wie läuft die Ausbildung ab, und welche Ausbildungsprogramme bieten die unterschiedlichen Flugschulen und Airlines an? Und wie besteht man die Bewerbungsverfahren?

Computerbasierte Screening-Systeme von ATTC und Skytest zeigen nach dem Vorbild von Flugschulen und Airlines, was einen in den strengen Tests erwartet. Auch die individuellen Finanzierungslösungen für die Ausbildungskosten sind ein wichtiges Thema. Die Palette reicht von der Hausbank bis zum Spezialfinanzierer.

Die großen Flugzeughersteller bauen und liefern Verkehrsflugzeuge mit Rekordraten, und Boeing prognostiziert auf Basis der schon jetzt vereinbarten Auslieferungen bis 2036 alleine für Europa einen Bedarf an 106 000 zusätzlichen Cockpitmitarbeitern.

Der „Be a pilot“ Screening Day 2018 in München wird neben der Motor Presse Stuttgart auch von der Messe AERO in Friedrichshafen und vom Sender BigFM als Medienpartner unterstützt.

Be a pilot Screening Day in München: Alle Infos auf einen Blick


Termin:
Samstag 24. Februar 2018, 10-16.30 Uhr

Ort: Flughafen München, Hotel Hilton (Terminalstraße Mitte 20, 85356 München)

Eintritt: 10 Euro an der Tageskasse oder 7 Euro im Vorverkauf

Vortragsprogramm:

11:00 Uhr: Einstellungsvoraussetzungen und Arbeitsmarktchancen für Piloten (ATTC)

13:00 Uhr: Die Finanzierung einer ATPL (Aero-Beta)

14:00 Uhr: Ausbildung zum Helikopterpiloten (RotorSky)

14:30 Uhr: Pilotenausbildung mit Jobchance (Sky Flight Academy)

15:00 Uhr: Von der Flugschule ins Cockpit (AeronautX)


Weitere Infos: www.screeningday.de und www.facebook.com/pilotscreening

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bodenerprobung in Frankreich Safran testet hybrid-elektrischen Antrieb

20.07.2018 - Der französische Luftfahrtkonzern Safran entwickelt derzeit einen verteilten hybrid-elektrischen Antrieb für Luftfahrzeuge. Nun wurde der Demonstrator erstmals angelassen. … weiter

Farnborough Airshow Verkaufsbilanz: Boeing vor Airbus

19.07.2018 - Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hatte diesmal Boeing bei der üblichen Verkaufsshow die Nase mit 673 zu 431 Flugzeugen vorn. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Rolls-Royce Mini-Roboter für die Triebwerkswartung

19.07.2018 - Von Fernreparaturen bis zu käferähnlichen Maschinen in der Brennkammer: Rolls-Royce stellte in Farnborough Ideen für die Instandhaltung der Zukunft vor. … weiter

Erster A380-Gebrauchtjet Hifly A380 trägt Sonderanstrich

19.07.2018 - Die erste Second-Hand-A380 fliegt für die portugiesische Leasingfirma Hifly und deren maltesische Tochter Hifly Malta. Mit einem spektakulären Sonderanstrich wirbt der Vierstrahler für den Schutz der … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg