11.12.2014
FLUG REVUE

"Rail & Fly"-ZubringerBei Ethiopian Airlines ist die Bahnfahrt inbegriffen

Ethiopian Airlines, Mitglied der Star Alliance, bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an.

Ethiopian Boeing 787-8

Ethiopian Airlines bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an. © Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Einzige Voraussetzung für die Ausstellung der Fahrkarten ist, dass die „Rail & Fly“-Zubringer zusammen mit den Ethiopian-Flugstrecken gebucht werden. Die Bahnfahrkarten  gelten  für die Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen (Code: QYG) und sind im Flugpreis inbegriffen, müssen jedoch vom Kunden auf Wunsch gebucht werden. Die Systeminformationen für kostenloses „Rail & Fly“ sind bereits in den Reservierungssystemen hinterlegt und ab sofort buchbar.

Ethiopian teilt außerdem mit, dass auch bei den aktuell gültigen Sondertarifen die kostenfreien Bahnfahrkarten  genutzt werden können. So reisen Passagiere ab Deutschland nach Addis Abeba für bereits ab 470 Euro und nach Kenia für bereits ab 539 Euro, jeweils inklusive Steuern und Gebühren. Ab dem Drehkreuz von Ethiopian Airlines in Addis Abeba fliegt die Airline außerdem zu rund 50 weiteren Destinationen auf dem afrikanischen Kontinent sowie im Indischen Ozean.



Weitere interessante Inhalte
Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

Projekt FraDrones Drohnen-Tests am Frankfurter Flughafen

05.06.2018 - Inspektionen, Vermessungen, Überwachung: Der Flughafenbetreiber Fraport erprobt den Einsatz von Drohnen für verschiedene Szenarien. … weiter

Starkes Passagierwachstum führte zu Staus Frankfurt erweitert Sicherheitsschleusen

28.05.2018 - Deutschlands größter Drehkreuzflughafen, der Frankfurter Rhein-Main-Flughafen, baut seine Sicherheitsschleusen aus. Die erste Erweiterungsstufe geht noch Ende Mai in Betrieb. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete