11.12.2014
FLUG REVUE

"Rail & Fly"-ZubringerBei Ethiopian Airlines ist die Bahnfahrt inbegriffen

Ethiopian Airlines, Mitglied der Star Alliance, bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an.

Ethiopian Boeing 787-8

Ethiopian Airlines bietet ab sofort „Rail & Fly“-Tickets passend zu den internationalen Flügen nach Afrika ab und bis Frankfurt kostenfrei an. © Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Einzige Voraussetzung für die Ausstellung der Fahrkarten ist, dass die „Rail & Fly“-Zubringer zusammen mit den Ethiopian-Flugstrecken gebucht werden. Die Bahnfahrkarten  gelten  für die Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen (Code: QYG) und sind im Flugpreis inbegriffen, müssen jedoch vom Kunden auf Wunsch gebucht werden. Die Systeminformationen für kostenloses „Rail & Fly“ sind bereits in den Reservierungssystemen hinterlegt und ab sofort buchbar.

Ethiopian teilt außerdem mit, dass auch bei den aktuell gültigen Sondertarifen die kostenfreien Bahnfahrkarten  genutzt werden können. So reisen Passagiere ab Deutschland nach Addis Abeba für bereits ab 470 Euro und nach Kenia für bereits ab 539 Euro, jeweils inklusive Steuern und Gebühren. Ab dem Drehkreuz von Ethiopian Airlines in Addis Abeba fliegt die Airline außerdem zu rund 50 weiteren Destinationen auf dem afrikanischen Kontinent sowie im Indischen Ozean.



Weitere interessante Inhalte
Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

24.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Umsteigeverbindung von Frankfurt nach Bangkok Landgericht: Kuwait Airways darf israelische Passagiere abweisen

17.11.2017 - Das Landgericht Frankfurt/Main hat die Klage eines israelischen Fluggastes abgewiesen, dem Kuwait Airways wegen seiner israelischen Staatsbürgerschaft die Mitnahme verweigert hatte. … weiter

Bodendienstleistungen ACCIONA verkauft Frankfurt an WISAG

16.11.2017 - Nach gerichtlichen Auseinandersetzungen haben sich die ACCIONA und WISAG auf einen Verkauf der ACCIONA Airport Services Frankfurt GmbH an die WISAG geeinigt. Das Geschäft soll bis spätestens Anfang … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA