14.11.2016
FLUG REVUE

Gehaltsverhandlungen gescheitertBei Lufthansa drohen wieder Pilotenstreiks

Die Vereinigung Cockpit (VC) hat am Montag die Verhandlungen über die Vergütung des Cockpitpersonals bei Lufthansa für gescheitert erklärt. Damit werden Streiks wieder wahrscheinlicher.

Lufthansa Piloten 2014

Die Piloten der Lufthansa könnten bald wieder streiken, Grund sind die gescheiterten Verhandlungen über die Vergütung. (Foto: Lufthansa)  

 

Die Verhandlungen über die Vergütung von rund 5400 Piloten der Lufthansa-Kerngesellschaft sind gescheitert. Das teilte die VC am Montag mit. Damit sei ab sofort bei Lufthansa und Lufthansa Cargo mit Arbeitskampfmaßnahmen zu rechnen, so die Pilotengewerkschaft. Die genaue Dauer und der Umfang der Arbeitskampfmaßnahmen werde mit einem Vorlauf von 24 Stunden bekanntgegeben.

Die VC fordert rückwirkend für die vergangenen fünf Jahre eine Gehaltserhöhung von 20 Prozent, das entspricht einer jährlichen Steigerung von durchschnittlich 3,66 Prozent. Lufthansa habe aber eine Nullrunde für diesen Zeitraum angeboten. Seit mehr als fünf Jahren habe es keine Gehaltsanpassung mehr gegeben, während Lufthansa im gleichen Zeitraum mehr als fünf Milliarden Euro Gewinn gemacht habe. "Dass Lufthansa so stur reagiert, während wir mit unserer Forderung unter den Forderungen anderer Gewerkschaften in Deutschland liegen, ist mir unbegreiflich", sagt VC-Präsident Ilja Schulz. 

Lufthansa hat nach eigenen Angaben eine Vergütungserhöhung von 2,5 Prozent für alle Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings angeboten, allerdings nicht rückwirkend. "Es ist absolut unverständlich, warum die VC Streiks androht, die erneut auf dem Rücken unserer Kunden ausgetragen werden, anstatt mit uns in eine Schlichtung zu gehen", sagt Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Lufthansa AG. 

Der Konflikt zwischen Lufthansa und ihren Piloten dauert seit mehr als vier Jahren an. Insgesamt 13 Mal hat die VC in diesem Zeitraum zu Streiks aufgerufen.



Weitere interessante Inhalte
Billigtarif für Nordamerika-Flüge Lufthansa Group führt Economy "Light" ein

22.05.2018 - Passagiere von Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines und Austrian Airlines können vom Sommer an einen neuen Basistarif buchen. Er umfasst Handgepäck und Verpflegung an Bord. … weiter

Moderner Zweistrahler von Lufthansa Ausgezeichnete Kabinenbeleuchtung der A350-900

22.05.2018 - 24 Lichtvarianten, die den Biorhythmus bei Langstreckenflügen unterstützen sollen: Das Lichtdesign des Airbus A350-900 von Lufthansa hat einen Preis bekommen. … weiter

Lufthansa Erste Boeing 747 in überarbeitetem Blau

11.05.2018 - Lufthansa hellt das sehr dunkle Blau des neuen Markenauftritts etwas auf. Das erste neu lackierte Flugzeug, die D-ABVM, soll am Freitag von Frankfurt nach Toronto fliegen. … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Lufthansa Mit A340 von München nach Mallorca

24.04.2018 - Lufthansa fliegt an Pfingsten und zwei Wochen danach außerplanmäßig mit Airbus A340-600 von München nach Palma de Mallorca. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt