14.11.2016
FLUG REVUE

Gehaltsverhandlungen gescheitertBei Lufthansa drohen wieder Pilotenstreiks

Die Vereinigung Cockpit (VC) hat am Montag die Verhandlungen über die Vergütung des Cockpitpersonals bei Lufthansa für gescheitert erklärt. Damit werden Streiks wieder wahrscheinlicher.

Lufthansa Piloten 2014

Die Piloten der Lufthansa könnten bald wieder streiken, Grund sind die gescheiterten Verhandlungen über die Vergütung. (Foto: Lufthansa)  

 

Die Verhandlungen über die Vergütung von rund 5400 Piloten der Lufthansa-Kerngesellschaft sind gescheitert. Das teilte die VC am Montag mit. Damit sei ab sofort bei Lufthansa und Lufthansa Cargo mit Arbeitskampfmaßnahmen zu rechnen, so die Pilotengewerkschaft. Die genaue Dauer und der Umfang der Arbeitskampfmaßnahmen werde mit einem Vorlauf von 24 Stunden bekanntgegeben.

Die VC fordert rückwirkend für die vergangenen fünf Jahre eine Gehaltserhöhung von 20 Prozent, das entspricht einer jährlichen Steigerung von durchschnittlich 3,66 Prozent. Lufthansa habe aber eine Nullrunde für diesen Zeitraum angeboten. Seit mehr als fünf Jahren habe es keine Gehaltsanpassung mehr gegeben, während Lufthansa im gleichen Zeitraum mehr als fünf Milliarden Euro Gewinn gemacht habe. "Dass Lufthansa so stur reagiert, während wir mit unserer Forderung unter den Forderungen anderer Gewerkschaften in Deutschland liegen, ist mir unbegreiflich", sagt VC-Präsident Ilja Schulz. 

Lufthansa hat nach eigenen Angaben eine Vergütungserhöhung von 2,5 Prozent für alle Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings angeboten, allerdings nicht rückwirkend. "Es ist absolut unverständlich, warum die VC Streiks androht, die erneut auf dem Rücken unserer Kunden ausgetragen werden, anstatt mit uns in eine Schlichtung zu gehen", sagt Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht der Deutschen Lufthansa AG. 

Der Konflikt zwischen Lufthansa und ihren Piloten dauert seit mehr als vier Jahren an. Insgesamt 13 Mal hat die VC in diesem Zeitraum zu Streiks aufgerufen.



Weitere interessante Inhalte
Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

European Flight Academy in Phoenix erneuert ihre Schulflugzeuge Erste Cirrus SR20 für die Lufthansa-Pilotenschulung

07.11.2017 - Die in den USA beheimatete European Flight Academy hat ihre sechs ersten Cirrus-Schulflugzeuge übernommen. Die moderne Einmot hilft künftig bei der Ausbildung von Nachwuchspiloten für den Lufthansa … weiter

Nachfolger der 777 Boeing 777X: Die Kunden

26.10.2017 - Die Boeing 777X wird mit klappbaren Flügelspitzen ausgerüstet und soll den Airlines auf Langstrecke Treibstoff sparen. Der etwas oberhalb des Airbus A350 angesiedelte Langstreckenjet kann bis jetzt … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA