01.07.2009
FLUG REVUE

Belgische Presse: Frachtairline Cargo B stellt den Betrieb ein

Die 2007 gegründete belgische Frachtairline Cargo stellt bis auf weiteres den Flugbetrieb ein. Das Unternehmen betrieb zuletzt eine Boeing 747-200F und zwei neue Boeing 747-400F.

Laut einer heutigen Meldung der belgischen Finanzzeitung "De Tijd" habe Cargo-B-Chef Rob Kuijpers heute nach einer Sitzung des Board of Directors die Betriebseinstellung bekannt gegeben. Grund sei akuter Finanzbedarf. Weitere Entscheidungen über die Zukunft des Unternehmens mit rund 40 Piloten und etwa 20 Verwaltungsmitarbeitern seien noch nicht gefallen.

Das junge Unternehmen hatte vor allem viel versprechende Frachtrouten nach Südamerika und Afrika bedient aber war dort ebenfalls durch die starken Nachfrageeinbrüche am Luftfrachtmarkt getroffen worden. Zur Flotte gehörten neben einer Boeing 747-200F auch zwei erst im November 2008 und im Mai 2009 gelieferte fabrikneue Exemplare der Boeing 747-400F. Zu den Investoren bei Cargo B gehört auch Nippon Cargo Airlines aus Japan.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA