15.09.2017
FLUG REVUE

Mehrere Kaufinteressenten für insolvente AirlineBieterfrist für airberlin beendet

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl öffentlich genannt werden.

Airbus A321-200 airberlin

Bis zum Freitag konnten sich Übernahmeinteressenten bei airberlin melden. Foto und Copyright: airberlin  

 

Die Bieterfrist endete am Freitag um 14 Uhr. Bis dahin hatten sich alle Interessenten an einer airberlin-Übernahme melden können. Der Gläubigerausschuss des Unternehmens will in der kommenden Woche über die Käufer entscheiden und am 25. September, nach einer airberlin-Aufsichtsratssitzung, die Öffentlichkeit informieren. Angeblich gibt es Bieter, die eine Gesamtübernahme anstreben und andere, die nur Teile der insolventen Airline übernehmen möchten. Bewertet werden auch die Erfolgsaussichten der vorgestellten Investorenstrategien.

Als wichtigster Interessent gilt die Deutsche Lufthansa, die aus Wettbewerbsgründen auch easyJet im Falle einer Übernahme beteiligen dürfte. Außerdem sind Niki Lauda und Condor gemeinsame Interessenten am Ferienfluggeschäft der Berliner. Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hatte angekündigt, mit einem Investorenkonsortium möglichst die komplette Airline übernehmen zu wollen. Auch eine chinesische Logistikfirma, der bereits der deutsche Flughafen Parchim gehört, hatte Interesse signalisiert. Die vollständige Bieterliste ist noch nicht öffentlich bekannt. airberlin sprach von einem regen Investoreninteresse.



Weitere interessante Inhalte
Lufhansa-Billigtochter Eurowings baut in Düsseldorf kräftig aus

19.02.2018 - Eurowings stationiert im Sommer rund 40 Flugzeuge in Düsseldorf. Das Flugangebot soll um 30 Prozent aufgestockt werden. … weiter

Niki-Nachfolge Condor vermarktet Laudamotion-Flüge

16.02.2018 - Über die deutsche Thomas-Cook-Tochter können Flüge von Niki Laudas neuer Fluggesellschaft gebucht werden. … weiter

Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter

Flottenergänzung mit großen Standardrumpfflugzeugen AZUR air wächst mit der 737-900ER

17.01.2018 - AZUR air Germany aus Düsseldorf erweitert ihre Flotte mit zwei Boeing 737-900ER. Ab dem Sommerflugplan fliegen die beiden Twins auf Kurz- und Mittelstrecken. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert