08.04.2011
FLUG REVUE

Flughafen Hamburg JahresbilanzBilanz: Flughafen Hamburg erzielte Umsatzplus von 10,9 Prozent im Jahr 2010

Der Flughafen Hamburg hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem erfreulichen Ergebnis abgeschlossen. Wie das Unternehmen auf der Bilanz-Pressekonferenz am Freitag mitteilte, lag der Umsatz bei 248,6 Millionen Euro, ein Plus von 10,9 Prozent im Vergleich zu 2009. Exakt 12,96 Millionen Passagiere nutzten den Hamburg Airport.

Das Ergebnis lag nach Angaben von Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei 41,8 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 35 Millionen Euro.

„Mit einer gehörigen Portion Rückenwind hat Hamburg Airport das Geschäftsjahr 2010 erfolgreich gemeistert. Trotz Vulkanasche aus Island und einem frühen Winter ist es uns gelungen, im Jahr 2010 ein erfreuliches Ergebnis zu erwirtschaften“, sagte Eggenschwiler, "Den Schwung aus dem Jahr 2010 nehmen wir mit ins nächste Jahr und blicken mit Optimismus in die Zukunft. Das erste Quartal 2010 brachte ein Plus an Passagieren von 3,6 Prozent“, hieß es am Freitag.

Im Jahr 2010 nutzten 12,96 Millionen Passagiere den Hamburger Flughafen. Das sind rund 730.000 Passagiere oder 6 Prozent mehr als im Jahr 2009. Dabei geht der Trend bei den Airlines klar zum Einsatz von größerem Gerät. Nach Angaben der Flughafengesellschaft stieg statistisch gesehen die Zahl der Sitze pro Flug von 125 auf 130 und die Auslastung wuchs von 72,2 auf 72,7 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen sank hingegen um 0,2 Prozent auf 157.180 im Vergleich zum Vorjahr. Die höchste Zahl an Reisenden verzeichnete der Flughafen im Oktober mit 1,33 Millionen Passagieren.

"Wir sind stabil die Nummer Fünf in Deutschland", erklärte Eggenschwiler. Hamburg belegt diesen Platz hinter Frankfurt, München, Düsseldorf und Berlin-Tegel. In Norddeutschland ist Hamburg mit weitem Abstand vorn vor Hannover mit rund 5,06 Millionen Gästen und Bremen mit 2,68 Millionen Gästen.

Auch die Luftfracht zog nach Angaben der Flughafengesellschaft wieder an: Im Jahr 2010 stieg die umgeschlagene Luftfracht am Hamburg Airport exklusive Luftpost und Transit um 11,2 Prozent auf 71.580 Tonnen. Zwar sank die geflogene Luftfracht um 13,2 Prozent, kompensiert wurde dies durch den LKW-Frachtumschlag, der um 34,3 Prozent anstieg.

Der wirtschaftliche Aufschwung zeigte sich nach Einschätzung der Flughafen-Geschäftsführung auch am wieder steigenden Anteil von Geschäftsreisenden. 39 Prozent der Passagiere (36% in 2009) reisten beruflich, 37 Prozent in den Urlaub, 19 % zum Besuch von Freunden oder Verwandten.

Für das laufende Jahr ist die Flughafen-Geschäftsführung in Hamburg vorsichtig optimistisch und rechnet mit einem Passagierplus von 4 Prozent. Wie sich die neue Luftverkehrsabgabe auswirkt, sei noch nicht sicher. Als nächste Ausbauprojekte sind eine Verlagerung des Luftfrachtzentrums auf dem bisherigen Parkplatz P8 im Süden den Airports in der Planung sowie eine Modernisierung des Parkhauses P1.

Besonderer Höhepunkt noch in diesem Jahr ist der Flugtag zu 100 Jahre Hamburg Airport am 24. und 25. September. Welche Flugzeuge genau erwartet werden, steht noch nicht fest. Der Flughafen hatte in der Vergangenheit regelmäßig mit seinen Airport Days zahlreiche Gäste begeistert. Im Jahr 2007 gab es beispielsweise ein Treffen zwischen Airbus A380 und Lockheed Superconstellation.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de / Heiko Stolzke


Weitere interessante Inhalte
Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Neue Routen ab Herbst Dreimal Deutschland mit Hop!

13.06.2017 - Die Air-France-Regionaltochter Hop! baut ihre Deutschlandverbindungen aus und bedient ab Herbst drei neue Routen in ihr Nachbarland. … weiter

Lufthansa Junkers Ju 52 ist runderneuert Rollout der reparierten D-AQUI

06.04.2017 - Am Donnerstag, ihrem 81. Geburtstag, ist die historische Junkers Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung nach eineinhalbjähriger, erfolgreicher Reparatur wieder feierlich aus der Halle gerollt. … weiter

Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik Nachtschicht in Hamburg

13.02.2017 - Wenn am Flughafen abends die Lichter ausgehen, dann herrscht in der Wartung Hochbetrieb. Wir haben eine Nachtschicht bei Lufthansa Technik in Hamburg begleitet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA