25.01.2010
FLUG REVUE

Boeing 737 Ethiopian AbsturzBoeing 737 von Ethiopian Airlines verunglückt auf Flug ET 409 von Beirut nach Addis Abeba

Eine Boeing 737 von Ethiopian Airlines ist am Montagmorgen nach dem Start in Beirut verunglückt. Über das Schicksal der Insassen gab es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Am Bord waren nach Angaben von Ethiopian Airlines 82 Fluggäste und 8 Crewmitglieder.

Boeing 737-800 ET

Boeing 737-800 im Design von Ethiopian Airlines. Grafik und Copyright: © Boeing  

 

Der Flug mit der Nummer ET 409 habe gegen 02:35 Ortszeit auf dem Airport von Beirut abgehoben, teilte die Airline mit. Kurz darauf ging der Funkkontakt verloren.

Ethiopian Airlines zählt zu den größten afrikanischen Fluggesellschaften. Die Airline hat auch ein weitreichendes internationales Streckennetz. Die Flotte besteht aus diversen Boeing-Mustern von der 737 über 757 und 767 bis zur 777. Ethiopian hat zudem die 787 bestellt.

Erst am Freitag hatten Boeing und Ethiopian einen Auftrag über zehn weitere 737-800 bekanntgegeben.

 

 



Weitere interessante Inhalte
Aufbau der Luftfrachtsparte Alaska Air Cargo nutzt weltweit ersten 737-700 Umbaufrachter

02.10.2017 - Alaska Air Cargo hat die erste zum Frachter umgerüstete Boeing 737-700 in Dienst gestellt. Zwei weitere sollen folgen. … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Neue Verbindungen von und nach Palma Germania stationiert Flugzeug auf Mallorca

19.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft eröffnet am Freitag ihre Basis in Palma de Mallorca. … weiter

Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF