19.04.2010
FLUG REVUE

BA Testflug AschewolkeBoeing 747 von British Airways absolviert Vulkanasche-Probeflug

Eine Boeing 747 von British Airways hat am Sonntagabend einen Probeflug durch den wegen Vulkanasche gesperrten Luftraum absolviert. Nach Angaben von BA dauerte dieser 2:46 h und führte bis auf 40.000 Fuß.

BA Symbol

British Airways ist eine der größten Fluggesellschaften weltweit Foto und Copyright: © Oneworld / British Airways  

 

Das Flugzeug hob um 17.55 Ortszeit in London-Heathrow ab. Zunächst stieg die 747 auf 10.000 Fuß. Dann erhöhte die Besatzung die Höhe in mehreren Schritten um jeweils 5000 Fuß bis auf 40.000 Fuß.

Nun blieb die Crew für eine Stunde auf FL 400 und leitete dann den Sinkflug ein um schließlich in Cardiff um 20.41 Uhr zu landen. Nach Angaben von British Airways zeigten sich keine Schäden bei einer ersten Inspektion des Flugzeuges. Auf der Technikbasis in Cardiff soll nun eine ausführliche Untersuchung durch Technikspezialisten erfolgen.

An Bord waren Kapitän Ian Pringle und Kapitän Stephen Hawkins. Dazu kamen Unternehmenschef Willie Walsh, der Director flight operations, Stephen Riley sowie der General Manager Engineering, Robert Crew.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF