13.10.2015
FLUG REVUE

Zehn-Jahres-VertragBoeing garantiert Ersatzteilversorgung für United-Dreamliner

Boeing gab am 12. Oktober 2015 bekannt, dass das Unternehmen einen Servicevertrag über die Komponenten-Versorgung für die 787 von United Airlines abgeschlossen hat.

Boeing_787-9_United_Auslieferung_Everett

Boeing 787-9 von United Airlines. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing und United Airlines haben vereinbart, dass der Hersteller die Dreamliner-Flotte der Fluggesellschaft in den nächsten zehn Jahren mit allen erforderlichen Ersatzteilen beliefern wird. Damit verfügt Boeing derzeit über das umfangreichste 787-Component-Services-Programm, und United kann Kosten sparen. Zur Realisierung dieses Programms hat Boeing einen umfangreichen Lagerbestand an häufig benötigten Teilen aufgebaut, die rund um die Uhr abrufbar und an jeden beliebigen Ort lieferbar sind. Dafür gibt es 330 Servicegruppen in 60 Ländern.

Die Vereinbarung mit United ist bereits die dritte, die Boeing seit dem 1. Juni mit einer großen Airline abgeschlossen hat – nach Oman Air im Juli und British Airways im August. United Airlines betreibt derzeit eine Flotte von 22 Dreamlinern.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtschau Farnborough: Die Bestellungen

16.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough geben Airbus, Boeing und Co. wieder eine ganze Reihe von Aufträgen bekannt. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Möglicher Zweistrahler zwischen 737 und 787 Boeing sucht Triebwerkslieferanten für Projekt NMA

27.06.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing beendet am Mittwoch die Bewerbungsfrist für mögliche Triebwerkslieferanten einer neuen Flugzeugfamilie. Damit könnte der Hersteller sein Projetk "New Middle Market … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg