16.04.2015
FLUG REVUE

Kerosinverbrauch sinkt dank optimierter FlugrouteBoeing liefert Echtzeit-Winddaten an Hainan Airlines

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing liefert künftig Winddaten in Echtzeit in die Cockpits von Hainan Airlines. Dadurch will die chinesische Fluggesellschaft auf Langstrecken ihre Flugrouten optimieren und Kerosin sparen.

boeing 787-8  auslieferungsflug für Hainan Airlines

Hainan Airlines lässt sich aktuelle Winddaten von Boeing in die Cockpits ihrer Boeing 787 (Foto) und Airbus A330 senden, um durch optimierte Flugrouten und -höhen Kerosin zu sparen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Hainan Airlines habe den von Boeing angebotenen Datendienst  "Boeing Wind Updates" bereits in Betrieb genommen, teilte Boeing am Mittwoch mit. Die Live-Datenübertragung der aktuellen Windlage und Temperaturen erhöhe die Effizienz und senke den Kerosinverbrauch im weltweiten Netz der Fluggesellschaft. Die durch Boeing Commercial Aviation Services gelieferten Echtzeit-Daten ermöglichen es den Piloten, stets die aktuell günstigste Route und Flughöhe zu wählen, um Rückenwinde zu nutzen und Gegenwinde möglichst zu vermeiden.

Der neue Boeing-Winddatendienst, er basiert auf proprietären Daten des US-Unternehmens, wird bei Hainan auf den Flugzeugmustern Boeing 787 und Airbus A330 genutzt. Gerade bei Langstreckenflügen ändert sich die tatsächliche Windlage oft noch gegenüber den schon Stunden zuvor am Boden gemachten Vorhersagen.

"Die Boeing Wind Updates helfen unseren Besatzungen bei der Entscheidungsfindung und senken den Kraftstoffverbrauch", sagte Haoming Xie, Präsident von Hainan Airlines. "Mit Echtzeit-Daten können wir uns auf die aktuelle Lage einstellen und Dinge ändern, um die jeweiligen Bedingungen optimal zu nutzen." Hainan erwarte, künftig pro Flug zwischen 90 und 180 kg Kerosin zu sparen. Hainan nutzt bereits die von Boeing angebotenen Datendienste für Flugplanung, Flugkarten und Navigationsdaten.



Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Betten statt Frachtcontainern Airbus und Zodiac planen modulares Schlafabteil

10.04.2018 - Für die A330, aber auch für die A350, wollen Airbus und Zodiac ein neues modulares System anbieten, mit dem man kurzfristig Betten im Frachtraum der A330 installieren kann. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt