28.08.2015
FLUG REVUE

Mit dem Dreamliner in die Technologie-HochburgBritish Airways fliegt ins Silicon Valley

Am 4. Mai 2016 nimmt British Airways die erste Non-Stopp-Verbindung von Großbritannien ins Silicon Valley auf. Zum Einsatz kommt die Boeing 787-9.

boeing-787-9-british-airways-start

Boeing 787 Dreamliner von British Airways. Foto und Copyright: Boeing  

 

Zum Einsatz auf der Strecke von London-Heathrow zum Mineta San José International Airport kommt die Boeing 787-9. Die Route wird täglich bedient und soll neben Geschäftsreisenden auch Touristen ansprechen. Der Dreamliner verfügt erstmals für das Muster bei British Airways über acht Sitze in der First Class, 42 Plätze in der Business Class, 39 in der Premium Economy und 127 in der Economy. Mit der Verbindung nach Europa verfügt der US-Flughafen über seine dritte Interkontinental-Verbindung. Bereits jetzt fliegen All Nippon Airways (ANA) nach Tokio-Narita und Hainan Airlines nach Peking.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Boeing 787-9 für Turkish Airlines

22.09.2017 - Turkish Airlines gab am Donnerstagabend die Absicht bekannt, 40 787-9 Dreamliner zu bestellen. Boeing und die türkische Regierung kündigten außerdem die Boeing Turkey National Aerospace Initiative an. … weiter

EL AL mit CL6710 in 787 Neuer Recaro-Sitz im Liniendienst

13.09.2017 - EL AL setzt als erste Airline der Welt den neuen Recaro-Sitz CL6710 im Liniendienst ein. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter

Boeing 787-9 Qantas stationiert vier Dreamliner in Brisbane

29.08.2017 - Mitte 2018 soll die erste von vier Boeing 787-9 nach Brisbane an der Nordostküste Australiens kommen. Von dort aus will die Airline auch neue internationale Strecken bedienen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF