03.08.2017
FLUG REVUE

Germania-Tochter Bulgarian Eagle erhält AOC

Am Mittwoch erhielt die Leasinggesellschaft ihre notwendige Zulassung der bulgarischen Luftfahrtbehörde. Eine in London-Gatwick stationierte Airbus A319 der Airline mit 150 Sitzplätzen kommt vorerst in entsprechender Lackierung für die Germania zum Einsatz.

Bulgarian Eagle A319 Lackierung Germania

Eine A319 der bulgarischen Leasinggesellschaft ist im Germania-Design lackiert. Foto und Copyright: Germania  

 

Nach der Vorlage aller benötigten Papiere und Lizenzen sowie einem beanstandungsfreien Demonstrationsflug wurde der ACMI (Aircraft, Crew, Maintenance and Insurance) Carrier von der Luftbehörde zugelassen. “Wir freuen uns über die Aufnahme des Flugbetriebs und die enge Zusammenarbeit und Vernetzung innerhalb der Germania Gruppe. Mit dem Aufbau einer Flotte können wir uns perspektivisch vorstellen, unsere Dienste auch anderen Fluggesellschaften zur Verfügung zu stellen.”, so Ralf Nagel, CEO der bulgarischen Fluggesellschaft.

Die Flugzeuge des Germania-Ablegers sollen als Wet-Lease inklusive Personal, Instandhaltung und Versicherung weitervermietet werden. “Ich freue mich, an eine gute Tradition anschließen zu können”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania Fluggesellschaft, in Berlin. “Wet-Lease war von Beginn an ein wichtiges Standbein der Germania, das wir nun wieder stärken.” Aufgrund der zunehmend kürzer werdenden Laufzeiten hatte Germania zuletzt kein Leasing mehr im Angebot.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter

Gelaester Airbus Germania erweitert A319-Flotte

12.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft Germania flottet ihren elften Airbus A319 ein. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF