24.07.2015
FLUG REVUE

Luxemburger wechseln FührungspersonalCargolux ernennt neuen Flugbetriebsvorstand

Die Luftfrachtgesellschaft Cargolux hat den Piloten Jason Christopher Holt zum neuen Flugbetriebsvorstand ernannt. Er wird im vierten Quartal dieses Jahres Marcel Funk ablösen und auch ins Cargolux-Führungsgremium "Executive Committee" aufsteigen.

Boeing 747-8F Cargolux

Die Luftfrachtairline Cargolux, hier beim Empfang der ersten 747-8F, baut die Führungsmannschaft ihres Flugbetriebs um. Foto und Copyright: Cargolux  

 

Jason Christopher Holt sei vom Cargolux Vorstand zum neuen Executive Vice President of Flight Operations ernannt worden, teilte Cargolux mit. Er löse Marcel Funk ab, der die Position bis Anfang des Jahres ausgeübt habe. Holt verfüge über langjährige Erfahrung in der Luftfahrtbranche. Der 52-jährige Brite war bisher als "Head of Gatwick Operations and Operational Strategy" für Easyjet Airlines tätig. Weitere Berufserfahrung sammelte Holt im Management von Fluggesellschaften wie Virgin Atlantic, British Mediterranean Airways und Arik Air.

Neben Aufgaben im Management der Cargolux-Abteilung Flight Operations soll sich Holt auch wirtschaftlich-kommerziellen Aspekten bei Cargolux widmen. Er ist Pilot und verfügt über eine britische ATPL-Lizenz. Sein Studium absolvierte Holt an der London Business School, dem Massachusetts Institute of Technology und der Harvard Law School in den USA. Claude Zehren, derzeit Chefpilot bei Cargolux, wurde außerdem "zum Deputy Head of Flight Operations" ernannt und wird eng mit Holt zusammen arbeiten, um den Bereich Flight Operations weiter zu stärken.

Cargolux mit Sitz in Luxemburg betreibt eine moderne Frachterflotte von zwölf Boeing 747-8F und zwölf Boeing 747-400F. Das weltumspannende Netzwerk der Airline umfasst mehr als 90 Ziele, von denen rund 70 mit Linienfrachtflügen bedient werden. Darüber hinaus zählen ein globales Trucking-Netzwerk zu mehr als 250 Zielen sowie Charterflüge zum Angebot. Cargolux bietet zudem Drittanbietern Wartungs- und Instandhaltungsleistungen am modernen Wartungshangar mit zwei Stellplätzen in Luxemburg an. Das Unternehmen ist auf Maintenance für die Boeing 747 spezialisiert und erbringt auch C-Checks. Cargolux ist mit mehr als 85 Büros in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt über 1700 Mitarbeiter weltweit.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Boeing 747-8 der Regierungsstaffel aus Qatar Junger VIP-Jumbo steht zum Verkauf

20.08.2018 - Das Spezialunternehmen AMAC Aerospace bietet eine qatarische Boeing 747-8 zum Verkauf an. Der noch junge Jumbo Jet der neuesten Version verfügt über eine aufwändige VIP-Kabinenausstattung. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.08.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner