04.08.2010
FLUG REVUE

Cathay A350Cathay will 30 Airbus A350XWB bestellen

Cathay Pacific Airways plant nach Anhaben von Airbus die Bestellung von 30 A350 XWB. Die Airline habe einen entsprechenden Letter of Intent (LOI) unterzeichnet.

Die Fluggesellschaft mit Sitz in Hongkong hat sich für die Variante A350-900 entschieden. Mit einer Reichweite von ca. 15.000 km wird Cathay Pacific die Airbus-Jets in ihrem gesamten Streckennetz, insbesondere für ihre Nonstop-Flüge nach Europa und Nordamerika, einsetzen. Jedes Flugzeug wird mit zwei Rolls-Royce Trent-XWB-Triebwerken der neuesten Generation ausgestattet.

„Die A350-900 eignet sich ideal für die Entwicklung unserer Flotte. Als Langstreckenflugzeug mittlerer Größe bietet sie die Treibstoffeffizienz, Kapazität, Reichweite und Wirtschaftlichkeit, die wir zur Ergänzung und zur Verstärkung unserer vorhandenen Flotte benötigen,“ sagte Tony Tyler, Chief Executive von Cathay Pacific. „Auch der Auslieferungszeitplan deckt sich sehr gut mit unseren Anforderungen. Die 30 neuen Airbus-Jets werden ältere Flugzeuge ersetzen und unsere Flotte für die Herausforderungen der Zukunft rüsten. Der anspruchsvolle, wettbewerbsintensive Auswahlprozess hat für Cathay Pacific das beste Ergebnis gebracht.“
 
„Es ist für uns eine große Ehre, dass Cathay Pacific Airways, eine der angesehensten und am besten geführten Fluggesellschaften Asiens, unsere neue A350 XWB dem Konkurrenzprodukt vorgezogen hat. Und genauso freut es uns, mit Cathay Pacific den ersten chinesischen Kunden für die A350 gewonnen zu haben“, sagte John Leahy, Airbus Chief Operating Officer Customers. „Unser völlig neues ökoeffizientes Langstreckenflugzeug hat mit seinen Stärken offensichtlich sämtliche Kriterien dieser äußerst harten und professionellen Ausschreibung erfüllt. Die A350 XWB besticht durch einen um 25 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch und lässt Cathay Pacific so von den niedrigsten Betriebskosten pro Sitz unter allen Flugzeugen in dieser Größenklasse profitieren. Gleichzeitig kann die Airline ihren Fluggästen damit ihren charakteristischen und überragenden Komfort sowie erstklassigen Service bieten, für den die Fluggesellschaft allgemein bekannt ist.“

Unterdessen hat das Unternehmen heute auch seine erste Halbjahresbilanz für 2010 vorgelegt. Die Cathay Pacific Group erzielte demnach in den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 einen Gewinn in Höhe von umgerechnet 667 Millionen Euro.



Weitere interessante Inhalte
Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Längster Nonstop-Flug der Welt Mit der A350-900ULR von Singapur nach New York

04.06.2018 - Singapore Airlines (SIA) will von Oktober an die beiden Metropolen mit der Ultralangstrecken-Version des Airbus A350 XWB verbinden. … weiter

Moderner Zweistrahler von Lufthansa Ausgezeichnete Kabinenbeleuchtung der A350-900

22.05.2018 - 24 Lichtvarianten, die den Biorhythmus bei Langstreckenflügen unterstützen sollen: Das Lichtdesign des Airbus A350-900 von Lufthansa hat einen Preis bekommen. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete